Lienz: 60-jähriger Osttiroler am Hochstein tödlich verunglückt

Am 26. März starb ein 60-jähriger Mann aus dem Bezirk Lienz beim Schilaufen auf dem Hochstein. Da er bis zum Abend nicht nach Hause kam, wurde eine Suchaktion der Bergrettung und der Alpinpolizei eingeleitet. Gegen 21:00 Uhr bemerkte der Fahrer einer Pistenraupe eine abgebrochene Pistenbegrenzungsstange und einen Schistock. Kurz darauf fand man den Vermissten etwa zwölf Meter unterhalb der Piste. Er war bereits tot. Der Mann war auf der Abfahrt 1 (Kammaabfahrt) in einer Rechtskurve, die in den Schiweg führt, über den Pistenrand hinausgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Unfall dürfte sich gegen 13:00 Uhr ereignet haben. 

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?