SV Matrei verliert auswärts gegen Sachsenburg 0:1

Das erste Ausrufezeichen im Auftaktspiel der Unterliga West am 28. März in Sachsenburg setzten die Iseltaler. Ein Schuss von Christoph Jestl von der Strafraumgrenze ging aber knapp am Sachsenburger Tor vorbei. Im Gegenzug zeichnete sich Matrei-Keeper Adrian Wibmer bei einem Schuss von Alen Muharemovic aus. In der 8. Minute herrschte dann erstmals Alarmstufe Rot im Strafraum der Iseltaler. Nach einem idealen Stanglpass von Matic Petek brachte aber ein Sachsenburger Angreifer den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unter.

Die Gäste konnten sich danach immer besser auf das Spiel der Hausherren einstellen und Rene Scheiber war nach rund 15 Minuten gleich zweimal knapp nahe am Führungstreffer dran. Zunächst setzte er den Ball knapp neben das Gehäuse und nur wenige Sekunden später scheiterte er am Sachsenburger Keeper Christian Penker, der den scharfen Schuss des Matreier Stürmers vorerst nur kurz abwehren aber im Nachfassen unter sich begraben konnte.

Ein Stellungsfehler in der Osttiroler Hintermannschaft führte in der 38. Minute zum Führungstreffer der Gastgeber. Nach einer hohen Flanke in den Strafraum berechnete Mathias Berger den Ball schlecht, der hinter ihm lauernde Michael Kulnik sagte artig „Danke“ und schob den Ball flach ins lange Eck zum 1:0 für den Titelanwärter aus Sachsenburg. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Iseltaler die große Chance auf den Ausgleich. Rene Scheiber bediente den auf der linken Seite heran brausenden Christoph Steiner, doch dieser scheiterte am gut herauskommenden Christian Penker im Tor der Heimischen.

In der zweiten Halbzeit wurden die Osttiroler immer mutiger und Daniel Steiner setzte den Ball nach wenigen Minuten neben das gegnerische Gehäuse. Wenige Minuten später stand erneut der blonde Mittelfeldakteur der Matreier im Mittelpunkt des Gschehens. Nach Doppelpass mit Rene Scheiber schob er das Spielgerät aber knapp am Tor der Hausherren vorbei. Danach reagierte Trainer Günter Tabernig und schickte gleich drei frische Akteure auf das Spielfeld. Und einer dieser eingewechselten Spieler, Jonathan Panzl, sorgte mit einem raffiniert getretenen Freistoß gleich für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Christoph Jestl verfehlte den Ball mit dem Kopf nur um Haaresbreite.

Die Sachsenburger verlegten ihr Spiel immer mehr auf Konter und Kapitän Laslo Rozgonji verfehlte mit einem Schuss vom 16er das Tor der Iseltaler nur knapp. Und auch Michael Kulnik konnte das runde Leder nach einem Konterangriff nicht im Gehäuse unterbringen, sein Schuss wurde im letzten Moment von der Matreier Abwehr abgeblockt.

In der absoluten Schlussphase wurde es dann aber noch einmal so richtig spannend. Die Iseltaler drängten vehement auf den Ausgleich und vor allem Neuzugang Dominik Hanser hatte gleich zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Zunächst setzte er nach Stanglpass von Oliver Steiner den Ball über den Kasten und in der Nachspielzeit rettete ein Abwehrspieler der Heimischen nach einem Hanser Schuss aus kurzer Distanz auf der Linie. Christoph Jestl hatte nach tollem Doppelpass mit Rene Scheiber den Ball ideal in den Rückraum für den dort lauernden Matreier Mittelfeldspieler abgelegt.

So blieb es am Ende bei der knappen 0:1 Niederlage für die Osttiroler. Trotz der Niederlage können Martin Holzer & Co. mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Lediglich das Pech im Abschluss verhinderte einen möglichen Punktegewinn.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren