1.150.000 Euro für Ranger im Nationalpark Hohe Tauern

Die Ranger unterstützen die Verwaltung des Nationalparks Hohe Tauern bei der Betreuung dieses Natura 2000-Gebietes, bei der Umsetzung von Artenschutzprogrammen sowie bei der Betreuung des Besucher- und Schulprogramms. Jetzt wurde eine Landesförderung von 580.000 Euro für die Personal- und Sachkosten der zwölf Nationalpark Ranger bis Ende 2018 genehmigt. Mit weiteren 570.000 Euro unterstützt die Europäische Union dieses Projekt. „Nationalpark Ranger stellen sich der herausfordernden Aufgabe der Vermittlung zwischen der Nationalparkidee und dem individuellen Erleben der einzelnen Besucherinnen und Besucher“, erklärt sie zuständige Landesrätin Ingrid Felipe.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Zuckerpuppe

die Nationalparkranger machen tolle Arbeit - danke dafür. Fr. Felipe: hat sich doch grad wieder einmal daran erinnert, dass es das kleine Osttirol auch noch gibt, ihre Kommentare wurden wahrlich schmerzlich vermisst, sie war sicher federführend an der Geldbeschaffung beteiligt...