Foto: Holzer

Foto: Holzer

Jetzt beginnt die Saison der starken Männer

In 22 Wettkämpfen jagen alle den Vereinspunktesieger Sportunion Matrei.

Am kommenden Sonntag ab 12.00 Uhr startet in Piesendorf die Alpencup-Rangglersaison 2016. Bis zu 150 Ranggler aus Bayern, Südtirol, Salzburg, Nord-und Osttirol werden erwartet. Es wird nach genauen Regeln gekämpft, die von den vier Verbänden festgelegt wurden. 22 Punktebewerbe stehen dieses Jahr auf dem Wettkampfplan und die Union Matrei hat sich das Ziel gesetzt, ihren Sieg in der Vereinspunktewertung zu verteidigen. Gut vorbereitet gehen Osttirols Kämpfer in der Schüler-, Jugend- und Allgemeinen Klasse an den Start.

Und auch das Selbstvertrauen ist da, was wenig verwundert, angesichts zahlreicher Auszeichnungen, die bei der Tiroler Jahreshauptversammlung in Brixen im Thale für Leistungen in der abgelaufenen Saison vergeben wurden. Matteo Huber aus Oberlienz, Simon Lang aus Virgen, Lukas Mattersberger aus Matrei sowie der Kalser Philip Holzer wurden Gesamtpunktesieger.

Der Jugendstaatsmeistertitel ging an Philip Holzer, der als jüngster Jugendtitelträger in die Rangglergeschichte eingeht. Einen zweiten Platz in der Punktewertung erreichte Emanuel Warscher aus Kals, vier dritte Plätze in der Punktewertung belegten der Virger Elias Oberwalder, der Matreier Dominik Herzig, der St. Johanner Jakob Stemberger sowie der Kalser Kevin Holzer. Zum achten Mal in Folge hielten die Iseltaler den Pokal für ,,Die beste Vereinsmannschaft des Alpenraumes“ in Händen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren