Union Matrei und SV Dellach/Gail trennen sich 1:1

Erst in der spannenden Schlussphase fielen im Tauernstadion zwei Tore.

Stark ersatzgeschwächt gingen die Iseltaler in die 20. Runde der Unterliga West. So musste Trainer Günter Tabernig am 16. April mit Martin Holzer (verletzt), Andreas Steiner (gesperrt) und Rene Scheiber (erkrankt) gleich drei Mannschaftsstützen vorgeben. Die Innenverteidigung bei den Matreiern wurde diesmal von Daniel Kofler und Kevin Köffler gebildet.

Bei starkem Wind entwickelte sich im Tauernstadion von Beginn an ein sehr ausgeglichenes Spiel. Zur ersten Möglichkeit kamen die Gäste aus dem Gailtal knapp nach dem Anpfiff. Nach Doppelpass mit Lukas Huber konnte Marcel Mandler knapp vor dem Strafraum nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Der folgende Freistoß von David Schett wurde aber eine sichere Beute von Matrei Keeper Adrian Wibmer.

Danach spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, wirklich zwingende Torchancen blieben in den ersten 45 Minuten eher Mangelware. So versuchten beide Mannschaften vermehrt mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen. Auf Seiten der Hausherren probierten es Daniel Steiner, dessen Schuss knapp am Dellacher Tor vorbeiging, sowie Jonathan Panzl und  Matthias Berger, die aber jeweils am Keeper der Gäste scheiterten. Auf der Gegenseite probierte es Marcel Mandler, sein Schuss strich aber am Matreier Kasten vorbei.

matrei-dellach-april-2016-artikel
Matrei und Dellach lieferten sich ein ausgeglichenes, flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Foto: Brunner Images

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren vorerst die Hausherren am Drücker. In der 56. Minute tankte sich Christoph Steiner auf der linken Seite durch, sein gut gespielter Querpass fand in der Mitte aber keinen Abnehmer. Zwei Minuten später bekamen die Iseltaler nach einem Handspiel eines Dellacher Abwehrspielers einen Freistoß von der Strafraumgrenze zugesprochen. Daniel Kofler hob den Ball gefühlvoll über die Mauer, doch Julian Arneitz im Tor der Gäste konnte mit einer großartigen Parade einen Gegentreffer verhindern.

Bei den Gästen bereiteten vor allem Kapitän Marcel Mandler und der wieselflinke, technisch exzellente Lukas Huber der Matreier Abwehr immer wieder Probleme. Doch mit vereinten Kräften konnten die Hausherren vorerst das Schlimmste verhindern. In der Schlussphase wurde es dann aber so richtig spannend. Nach einer Freistoßflanke von der rechten Seite brachte Christian Zankl per Kopf die Dellacher mit 1:0 in Führung. Aber die Antwort der Iseltaler ließ nicht lange auf sich warten. Christoph Steiner köpfte einen von Jonathan Panzl getretenen Eckball zum 1:1 Endstand ein. Die Punkteteilung war ein dem Spielverlauf entsprechendes Ergebnis.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren