Ungarische Klein-Lkw schleppten zuviel mit sich herum

Im Zuge von Verkehrskontrollen durch die Polizei Lienz gemeinsam mit einem Strafreferenten der Bezirkshauptmannschaft Lienz hielten die Beamten am 21. April um 18:25 Uhr zwei ungarische Klein-LKW an, die jeweils einen „leichten“ Anhänger zogen. Beide Anhänger waren allerdings massiv überladen. Einer war um 1.000 Kilogramm (mehr als 166% Überladung)  und der zweite um 700 Kilogramm zu schwer bepackt. Zudem war die Ladung beider Anhänger unzureichend gesichert.  Die Lenker (33 und 42 Jahre) durften nicht weiterfahren und wurden ebenso wie die Zulassungsbesitzer an die Bezirkshauptmannschaft Lienz angezeigt.