1. Klasse A: Assling zieht mit dem Tabellenführer gleich

Rund 400 Zusehern waren am Pfingstsonntag in die „Theurl-Arena“ nach Thal gepilgert, um dem Schlagerspiel in der 1. Klasse A beizuwohnen. Für etwas Verwunderung sorgte die Startaufstellung der Gäste aus dem Drautal. Goalgetter Marcel Pirker, mit 34 Treffern überlegener Führender der Torschützenliste in der Liga, musste zu Beginn auf der Ersatzbank Platz nehmen. Der Tabellenführer aus Greifenburg hatte in den ersten 15 Minuten mit dem Wind im Rücken zwar die Oberhand, doch ließ die sicher stehende Abwehr der Osttiroler keine zwingenden Tormöglichkeiten zu. Bei katastrophalen Platzverhältnissen stand ohnehin das kämpferische Element im Vordergrund…

Spielerische Höhepunkte waren, vor allem im ersten Spielabschnitt, dünn gesät. Mit einem torlosen Unentschieden ging es zur Halbzeit in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren von Minute zu Minute stärker und übernahmen das Kommando. Mit dem Wind im Rücken fand man gleich nach Wiederbeginn die große Chance auf den Führungtreffer vor.

Kevin Kofler kam vor dem unnötig herauseilenden Gästetormann zum Ball, konnten diesen aber nicht im Tor unterbringen. Kurz darauf rettete Aluminium für die Gästeelf. Nach einem weitem Einwurf klatschte ein Kopfball von Julian Moser an die Querlatte. Assling war nun die aktivere und stärkere Mannschaft und drängte auf den Führungstreffer. Die größte Chance hatte die Hausherren durch Robert Gasser. Nach Hereingabe von Kevin Kofler rettete Greifenburgs Schlussmann Alexander Brenter in höchster Not vor dem heranbrausenden Thaler Stürmer.

Auf der Gegenseite verzeichnete Greifenburg keinen einzigen nennenswerten Torschuss. Einzig der erst zur Halbzeit eingewechselte Marcel Pirker wurde einmal wegen Abseits zurückgepfiffen. Dann war es wieder der sehr aktive Robert Gasser, der die Führung am Fuß hatte. Sein Schuss aus kurzer Distanz ging jedoch neben das Tor. Die Entscheidung fiel in der 81. Minute.

Florian Huber dribbelte in den gegnerischen Strafraum und kam nach einem Zweikampf zu Fall. Schiedsrichter Arno Weichsler zögerte keine Sekunde und zeigte sofort auf den Punkt. Auch die heftigen Proteste der Gäste halfen bei dieser strittigen Szene nichts mehr. Michael Jungmann verwandelte den Elfmeter sicher zum viel umjubelten 1:0.

Greifenburg verstärkte daraufhin den Druck und versuchte postwendend den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Zweikampf an der Strafraumgrenze reklamierten die Gäste vehement einen Strafstoß. Der Unparteiische entschied jedoch zu Recht auf einen Freistoß, für Greifenburg die einzige und zugleich auch größte Chance auf den Ausgleich. Marcel Pirker setzte den Ball aus kurzer Distanz aber per Kopf haarscharf am langen Eck vorbei.

In der Nachspielzeit hatte Thal/Assling zweimal die Chance auf die Vorentscheidung. Zunächst ging ein Heber von Robert Gasser knapp über das gegnerische Gehäuse und kurz darauf vergaben gleich drei Thaler bei einem Angriff auch noch das mögliche 2:0.
Nach 94 Minuten war dann Schluss und die Hausherren bejubelten mit ihren Fans einen verdienten und wichtigen 1:0 Erfolg.

WEITERE ERGEBNISSE:

SV Union Stall -SV Dobernik Tristach 0:4 (0:4)
Tore: Daniel Angerer (15.), Hans Zoier (21.), Christian Schneider (36.), Matthias Mühlmann (44.)

ASKÖ Irschen – TSU Nikolsdorf 3:1 (2:0)
Tore: Markus Lengfeldner (26.), Julian Schmidpeter (33.), Christian Wernisch (80.) bzw. Martin Trutschnig (51.FE)
gelb/rote Karte: Andreas Huber (76. Irschen) bzw. Michael Schneider (91. Nikolsdorf)

FC Dölsach – SK Grafendorf 4:1 (3:0)
Tore: Marcus Neunhäuserer (3.), Markus Bachmann (23. FE), David Lenzhofer (38.), Lukas Gurschner (77.) bzw. Maximilian Wastian (66.)

FC Union Raiffeisen Sillian/Heinfels – Sportunion Oberlienz 1:0 (0:0)
Tor: Johannes Ganner (82.)
gelb/rote Karten: Roman Tassenbacher (87. Sillian) bzw. Philipp Fuchs (88. Oberlienz)

TSU Virgen – OSK Kötschach/Mauthen 1:2 (1:0)
Tore: Stefan Stemberger (30.) bzw. Philipp Berger (52., 79.)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren