Susanne Mair ist Vizestaatsmeisterin im Berglauf

Elf Medaillen für Nachwuchs der SUR Lienz bei den Tiroler Meisterschaften.

Susanne Mair läuft weiterhin in Bestform. Die 22-jährige Läuferin der Sportunion Raika Lienz musste sich am 5. Juni in Schladming nur der siebenfachen Europa- und Weltmeisterin Andrea Mayr geschlagen geben. Die Olympiastarterin im Marathon legte die Strecke von 8,9 km mit 1080 Höhenmetern von Schladming auf die Schafalm in fantastischen 45,22 Minuten zurück. In der Männerwertung hätte sie nur um 23 Sekunden die Bronzemedaille verfehlt.

Susanne Mair erreichte in genau 50 Minuten das Ziel. Mit dieser Zeit ließ die Pharmaziestudentin aus Assling 54 Männer hinter sich. Ihre schärfste Tiroler Rivalin, Karin Freitag, erreichte drei Minuten später auf Rang vier das Ziel.

Die frischgebackene Vizestaatsmeisterin im Berglauf, Susanne Mair.

Einziger Osttiroler Teilnehmer auf der Planai war der Matreier Ingemar Wibmer, der ebenfalls für die Sportunion Lienz an der Start ging. Er kam mit einer Zeit von 48,53 auf Rang 18 und wurde Vierter in der österreichischen Meisterschaftswertung Masters M 40. Nur um eine Minute verfehlte Wibmer die Bronzemedaille.

Sehr stark zeigte sich der Nachwuchs der SUR Lienz bei den Meisterschaften der Jugend unter 18 Jahren und unter 23 Jahren. Vier Gold-, fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen angelten sich neun Athletinnen und Athleten an nur einem Wettkampftag! Kathrin Taxer wurde Tiroler Meisterin über 400 Meter, 400 Meter Hürden und erreichte die Bronzemedaille über 200 Meter. Ihre ältere Schwester Bettina Taxer wurde Tiroler Meisterin über 800 Meter und Vizemeisterin über 400 Meter WU23.

sur-lienz-jugendteam-berglauf-2016
Das Nachwuchsteam der Sportunion Lienz präsentiert Edelmetall. Von rechts vorne: Trainerin Anna Mayer, Alena Klocker, Ruth Gstrein, Susanna Korunka, Karin Rabl (Trainerin von Bettina und Katrin Taxer), von rechts oben Denis Criucicov, Philipp Fuchs, Elias Theurl, Lena Groder, Katrin und Bettina Taxer. Fotos: SUR Lienz Bernd Bürgel

In der Wertung der Jugendklasse gewann die einzige Goldmedaille überraschend Philipp Fuchs, MU18, im Rennen über 3000 Meter. Alena Klocker holte Silber mit persönlichen Bestzeiten über 100 Meter und 200 Meter, Elias Theurl schaffte den 2. Platz über 800 Meter (MU18). Auch die Staffel über 4 x 100 Meter mit Lena Groder, Ruth Gstrein, Susanna Korunka und Alena Klocker versilberte ihr Rennen. Im Weitsprung der Männer MU23 gewann Denis Criucicov eine Bronzemedaille.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren