Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

In Nußdorf-Debant wird die Euro 2016 zum Fußballfest

Fanmeile mit Stadion-Atmosphäre beim Public Viewing auf der Großleinwand.

Österreichs Fußballhelden sind aufgewärmt und laufen am 14. Juni gegen Ungarn in Bordeaux erstmals bei der Euro 2016 auf den Platz. Schon morgen, 10. Juni, startet das Turnier in Frankreich um 21:00 Uhr mit dem Spiel der Gastgeber gegen Rumänien. 24 Teams absolvieren in zehn Stadien insgesamt 51 Spiele. Genau einen Monat dauert die Ermittlung der besten Kicker Europas und wer keine Zeit oder keine Karten für das Spektakel in Frankreich hat, kann sich die Stadion-Atmosphäre auch vor der Haustüre reinziehen: beim Public Viewing auf Osttirols einziger offizieller Fanmeile vom 10. Juni bis 10. Juli im Sportzentrum der Marktgemeinde Nußdorf-Debant am Veranstaltungsplatz zwischen Tennishalle und Gemeindeforum.

Dort werden alle Fußballspiele der EM live auf der Großleinwand übertragen, begleitet von einem Rahmenprogramm für Alt und Jung, das auch „Nicht-Fußballfans“ (das soll es geben!) zum Besuch der Fanmeile animieren soll.

Tägliche Gewinnverlosung, Kinder- und Jugendprogramm an den Wochenenden mit Hüpfburg, Riesenrutsche, Kinderschminken und –klettern, ein Unterhaltungsangebot im Jugendzentrum, Live-Konzerte, ein Online-Tipp Gewinnspiel und einen Promi-Abend mit Fußball-Legende Walter „Schoko“ Schachner am 27. Juni sind geplant. Weitere Informationen und das Detail-Programm findet man immer aktuell auf der eigens angelegten Fanmeilen-Website.

Natürlich (und Gott sei Dank!) ist die Fanmeile wetterfest, der Großteil der Zuschauerplätze ist überdacht. Der Eintritt beträgt nur 2,50 und dient zur teilweisen Abdeckung der erforderlichen rettungs- und sicherheitstechnischen Auflagen. Ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass die Originalkarten in Frankreich regulär zwischen 25 und 850 Euro kosten. Obendrein nimmt man mit der Fanmeilen-Eintrittskarte in Nußdorf-Debant an einer täglichen Gewinn-Verlosung teil, mit zehn Preisen pro Abend. Kulinarisch passend dazu gibt es Pizza, Würstl, Wiener Schnitzel und flüssige Nahrung in vielen Varianten.

Das Public Viewing kostet die Organisatoren rund 70.000 Euro. Allein für die Lizenz fallen 25.000 Euro an. Die Gemeinde Nußdorf-Debant und der TVB übernehmen zumindest einen Teil der Kosten. Einen Wermuthstropfen bescherte der Lienzer Gemeinderat am 7. Juni den Veranstaltern in der Nachbargemeinde. Die Lienzer beteiligen sich nicht an den Kosten für den täglich verkehrenden Shuttlebus. Der Gemeinderat der Dolomitenstadt argumentierte damit, dass es auch in Lienz eine Reihe von Lokalen gebe, die zum gemeinsamen Fußballschauen einladen.

Wir haben einige davon in unserem Cityguide-Lienz aufgelistet.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren