Gruppenbild mit Bürgermeistern, Kapitänen und dem KFV-Präsidenten Klaus Mitterdorfer (Mitte) vor dem Beginn des Unterliga-Derbys.

Gruppenbild mit Bürgermeistern, Kapitänen und dem KFV-Präsidenten Klaus Mitterdorfer (Mitte) vor dem Beginn des Unterliga-Derbys.

2:2 im Derby zwischen Nußdorf-Debant und Matrei

Stimmung, Tempo und Prominenz beim Osttiroler Spitzenspiel der Unterliga West.

Viele der knapp 600 Besucher, darunter auch die Bürgermeister Andreas Pfurner und Andreas Köll, sowie KFV Präsident Klaus Mitterdorfer, hatten gerade einmal auf ihren Sitzen Platz genommen, als es bereits das erste Mal Jubel unter den zahlreich mitgereisten Matreier Fans gab. Rene Scheiber vernaschte einen Debanter Abwehrspieler, drehte sich ein und schoss den Ball mit dem rechten Fuß zum 1:0 für die Gäste ins lange Eck.

Dieser Treffer gab den Iseltalern Auftrieb. Sie attackierten die Hausherren bereits in deren Spielaufbau und ließen keinen Spielfluss bei den Debantern zustande kommen. Lediglich Aldamir da Silva deutete in einigen Situationen seine Gefährlichkeit an. Die Gäste kamen in der 24. Minute zu einer Riesenchance auf den zweiten Treffer. Daniel Kofler tankte sich auf der linken Seite durch, schoss den Ball aber knapp am FC-WR Tor vorbei.

Vier Minuten später führte ein misslungener Rückpass der Gäste zum Ausgleich. Keeper Adrian Wibmer konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen, Aldamir da Silva spritzte dazwischen und schob den Ball zum 1:1 Ausgleich ins leere Tor. Aber die Antwort der Bachmann-Elf ließ nicht lange auf sich warten. Mit einer tollen Einzelaktion brachte Rene Scheiber seine Mannschaft in der 33. Minute erneut in Führung.

Kurz vor dem Pausenpfiff besserte der Matreier Keeper seinen Fehler beim Ausgleichstor aus. Nach Zuspiel von Dennis Jeller tauchte Aldamir da Silva alleine vor Adrian Wibmer auf, doch dieser konnte mit einer tollen Parade den Schuss zum Eckball abwehren.

debant-matrei-steiner-simic
Ein Bild mit Symbolcharakter. Oliver Steiner (Matrei, blau) und Dusan Simic vom FC-WR kämpfen mit vollem Einsatz um das Leder in einem ausgeglichenen Match. Fotos: Brunner Images

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel fanden dann wieder die Matreier vor. Nach einem Angriff über Oliver Steiner kam das Spielgerät zu Rene Scheiber, dieser setzte den Ball aber aus der Drehung knapp daneben. Danach fielen die bis dahin spielbestimmenden Iseltaler etwas zurück und die Debanter kamen von Minute zu Minute besser ins Spiel. Nach einer Ecke von Dominik Tagger, nahm Dominik Sporer den Ball direkt, traf ihn aber nicht richtig und so ging dieser doch recht deutlich neben das Matreier Gehäuse.

In der 73. Minute machte es der an diesem Tag extrem lauffreudige und brandgefährliche Aldamir da Silva besser. Nach einer Flanke von Dominik Tagger schraubte sich der Brasilianer am höchsten und köpfelte zum 2:2 Ausgleich ein. In der verbleibenden Spielzeit gab es noch jeweils eine Chance auf beiden Seiten. Zunächst wurde ein Schuss von Aldamir da Silva von der Matreier Abwehr zum Eckball abgewehrt und in der 82. Minute konnte FC-WR Keeper Thomas Heinzle einen Schuss von Raphael Schneeberger gerade noch über die Latte drehen.

Am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden zwischen den beiden Osttiroler Vertretern in der Unterliga West.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren