Die Gratulanten und die Sieger, von links: Josef Hechenberger (LK Präsident Tirol), Petra Fercher, Minister Andrä Rupprechter, Theresa Weiler, Hannelore Frank, Andreas Jestl, Barbara Suntinger und LLA-Direktor Alfred Hanser.

Die Gratulanten und die Sieger, von links: Josef Hechenberger (LK Präsident Tirol), Petra Fercher, Minister Andrä Rupprechter, Theresa Weiler, Hannelore Frank, Andreas Jestl, Barbara Suntinger und LLA-Direktor Alfred Hanser.

Eine Krone für den „Topfenzauber Apfel“ der LLA

Mit Frischkäse aus Kuhmilch punktete die Schule beim Bundes-Genussbewerb.

Die 25 besten regionalen Spezialitäten, von der Lachsforellenroulade über den Erdbeernektar bis hin zum Rinderschinken wurden von Bundesminister Andrä Rupprechter mit der „GenussKrone Österreich“, der höchsten Auszeichnung für regionale Spezialitäten, prämiert.

Die Landwirtschaftliche Fachschule Lienz überzeugte die fachkundige Jury in der Kategorie „Frischkäse aus Kuhmilch“ mit dem Topfenzauber Apfel. Die leichte, fruchtige Frischkäsezubereitung kann perfekt als Dessert serviert werden.

„Herkunft und Regionalität werden für die Konsumentinnen und Konsumenten immer wichtiger. Sie schätzen die Kundennähe und das große Angebot bäuerlicher Direktvermarkter. Mit dem Konzept der Direktvermarktung, Gutes vom Bauernhof, der Genuss Region Österreich sind wir am richtigen Weg“, hob Bundesminister Andrä Rupprechter bei der GenussKronenGala im Marmorsaal des Bundesministeriums am 13. Juni 2016 hervor.

Bereits bei der Landesgenusskronenprämierung am 24. Mai im Zillertal konnte die LLA mit drei Produkten den Landessieg nach Osttirol bringen. Mit dem Bärlauchaufstrich, den Pralinen im Speckmantel und dem Topfenzauber Apfel wurden drei Frischkäseprodukte mit der Landeskrone ausgezeichnet. Damit qualifizierten sich diese Produkte für den Bundesbewerb in Wieselburg.

Dass der Topfenzauber Apfel das Rennen machte, freut Andreas Jestl (Schüler der Fachrichtung Landwirtschaft) ganz besonders, der in der Produktion maßgeblich beteiligt war.

Die Verarbeitung und Veredelung der schuleigenen Kuhmilch ist ein Schwerpunkt in der Produktverarbeitung. Jährlich werden rund 20 000 Liter Milch im praktischen Unterricht mit Schülerinnen und Schülern beider Fachrichtungen zu Jogurt, Butter, Molkegetränke, Frischkäse und Frischkäseerzeugnisse, Weichkäse, Edelschimmelkäse sowie Schnittkäse verarbeitet.

Die Landwirtschaftliche Lehranstalt als bäuerliches Bildungszentrum des Bezirkes sieht ihre Aufgabe nicht nur darin, den zukünftigen BetriebsführerInnen Fachkompetenzen zu vermitteln, sondern die Begeisterung  für das Handwerk zu wecken und ihnen innovative Ideen mit auf den Weg zu geben.

„Hinter den hervorragenden Leistungen der Schule steht ein engagiertes Team mit den Fachlehrerinnen Petra Fercher und Barbara Suntinger, die es verstehen, die Burschen und Mädchen für diesen Fachbereich zu motivieren“, so Direktor Alfred Hanser, der besonders stolz ist. Die GenussKrone Österreich ist die höchste Auszeichnung für regionale Spezialitäten. Unter 327 eingereichten Produkten ausgewählt zu werden, sei eine Bestätigung für qualitativ hochwertige Veredelung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren