Immer einen Schritt hinten war Matrei im letzten Saisonspiel gegen Dellach/Drau. Foto: Brunner Images

Immer einen Schritt hinten war Matrei im letzten Saisonspiel gegen Dellach/Drau. Foto: Brunner Images

Unterliga: Osttiroler Niederlagen zum Abschluss

Matrei und Nußdorf-Debant blieben in der letzten Runde sieglos.

Sowohl die Union Matrei als auch der FC-WR Nußdorf/Debant verabschiedeten sich mit einer Niederlage in die Sommerpause. Während die Iseltaler zu Hause gegen den ASKÖ Dellach/Drau mit 3:4 den Kürzeren zogen, verlor der FC-WR beim Meister und Aufsteiger in die Kärntner Liga, dem SV Nessl Lind, mit 1:2. Somit beendeten die Debanter die Saison am 5. Tabellenplatz, die Matreier landeten am 8. Platz.

In der letzten Runde in der Unterliga West bekamen es die Matreier mit der Mannschaft des ASKÖ Dellach/Drau zu tun. Die Gästeelf unter Trainer Franz Außerdorfer hatte sich in den letzten Runden bereits den Klassenerhalt gesichert und konnte diesmal völlig ohne Druck in das Spiel im Matreier Tauernstadion gehen. Nach dem 6:5 Sieg der Osttiroler im Hinspiel, bekamen die knapp 250 Besucher auch diesmal einiges geboten.

Die Drautaler erwischten einen Auftakt nach Maß und gingen bereits nach zwei Minuten durch einen Treffer von Daniel Bernhard mit 1:0 in Führung. Die Hausherren taten sich sehr schwer ins Spiel zu kommen und mussten nach einer halben Stunde bereits das 0:2 durch Amer Jukan hinnehmen. Aber die Iseltaler schlugen sofort zurück und Rene Scheiber verkürzte mit seinem 24. Saisontreffer in der 34. Minute auf 1:2. Nachdem Daniel Wernisch den dritten Treffer für die Dellacher erzielen konnte, machte es Christoph Steiner kurz vor dem Halbzeitpfiff wieder spannend und verkürzte auf 2:3 aus Sicht der Hausherren.

In der zweiten Halbzeit tat sich anfangs auf beiden Seiten nicht viel, ehe die Partie nach rund 70 Minuten wieder Fahrt aufnahm. Zunächst erhöhte Daniel Bernhard auf 4:2, aber fast im Gegenzug gelang Daniel Steiner der neuerliche Anschlusstreffer. In der Schlussphase warfen die Matreier alles nach vorne und wollten sich mit zumindest einem Punkt von ihren treuen Fans verabschieden. Doch sowohl Dellach/Drau Keeper Michael Walker als auch ihr eigenes Unvermögen vor dem gegnerischen Tor verhinderten dies und so mussten sich die Hausherren am Ende knapp mit 3:4 geschlagen geben.

Vor einer schweren Aufgabe stand der FC-WR Nußdorf/Debant, der zum Saisonfinale auswärts auf den SV Nessl Lind traf. Der Tabellenführer aus Kärnten wollte mit einem vollen Erfolg den ersten Platz verteidigen und den Aufstieg in die Kärntner Liga fixieren. Die Debanter mussten diesmal auf Peter Klancar verzichten, dafür stand der zuletzt gesperrt gewesene David Oberhuber wieder zur Verfügung.

Rund 300 Besucher erlebten eine sehr abwechslungsreiche Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. In der 23. Minute ging der FC-WR in Führung. Aldamir da Silva stellte mit seinem 15. Saisontreffer auf 1:0 für die Gäste. Die Hausherren versuchten sofort zurückzuschlagen, konnten sich aber vorerst gegen die Debanter Defensive nicht durchsetzen.

In der zweiten Halbzeit bewies die Linder-Elf Nervenstärke und wartete geduldig auf ihre Chance. Mit einem Doppelschlag binnen fünf Minuten drehten die Hausherren das Spiel zu ihren Gunsten. Zunächst gelang Mario Zagler der Ausgleich und in der 55. Minute versetzte Sven Unterguggenberger mit seinem Treffer zum 2:1 die Linder Fans endgültig in Jubelstimmung. Da die Hausherren mit der Führung im Rücken nun eindeutig tonangebend waren, aber einige Riesenchancen vergaben, blieb es auch nach 90 Minuten bei diesem Spielstand.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren