Giraffenjagd mit Pfeil und Bogen im Defereggental

117 Schützen gingen am 11. Juni ganz legal und vor allem sportlich auf Safari.

giraffe-bogenschuetzen
Praktisch für Giraffenjäger: das Tier hat eine Leiter dabei.

Trifft man auf eine viereinhalb Meter hohe Giraffe in einem Fichtenwald im Defereggental, dann hat man nicht unbedingt die falschen Pilze gegessen oder zuviel Jägermeister erwischt. Die rührige Bogensportunion St. Veit hat nämlich ihren 3D-Parcours um einige spektakuläre Ziele erweitert, darunter die „Big 5“ Afrikas und eine annähernd lebensgroße Giraffe. Schöpfer der dreidimensionalen „Zielscheiben“ ist Vereinsmitglied Manfred Tegischer.

bueffel-bogenschuetzen
Der Büffel ist mit Pfeilen gespickt, die Jäger sind stolz und der Jagdhund hat auch seine Freude an diesem spannenden Sport.

Bei einem Turnier nach dem IFAA Regelwerk pirschten sich vor knapp zwei Wochen 117 Bogenschützen aus Österreich und Italien  mit ihren Bogen von Scheibe zu Scheibe. 34 Ziele galt es zu trefffen, auf einem sehr interessanten Parcour, der auch erfahrenen Schützen vollste Konzentration abverlangte.

steinkasserer-muehlburger-fuetsch
So sehen Sieger aus. In der Mitte Peter Mühlburger vom BSV Iseltal, er wurde Erster in der Seniorenklasse. Platz 2 ging an Franz Steinkasserer vom HSV Lienz (links), dritter wurde Alois Fuetsch, ebenfalls BSV Iseltal.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
bergfex vor 1 Jahr

Hauptsache man kann auf etwas schießen, das ausschaut wie ein Lebewesen. Sind Zielscheiben zu wenig????