Sophia Wurnitsch mit ihrem Siegerentwurf, flankiert von Kunsterzieherin Andrea Kollnig und "Auftraggeber" Andreas Bergmann von der Band JAZZWECAN. Fotos: BORG Lienz

Sophia Wurnitsch mit ihrem Siegerentwurf, flankiert von Kunsterzieherin Andrea Kollnig und "Auftraggeber" Andreas Bergmann von der Band JAZZWECAN. Fotos: BORG Lienz

Plakative Werbung für ein buntes Festival des Jazz

Sophia Wurnitsch gestaltet das Plakat der New O’Lienz Jazztage. Mit Slideshow!

Als kreativen Schlussakkord des heurigen Schuljahres präsentierte das BORG-Lienz am 27. Juli eine Talenteshow der bildenden Kunst. Angeregt von Andreas Bergmann, dem Obmann der BigBand JAZZWECAN und begleitet von den Kunsterzieherinnen Andrea Kollnig und Gertraud Hoffmann hatten die Schülerinnen und Schüler 102 Plakate mit einem Ziel gemalt: der Bewerbung der New O’Lienz Jazztage am 22. und 23. Juli.

Die Vorgabe war, nicht einfach ein Plakat zu gestalten, sondern ein buntes, unverwechselbares und originelles Kunstwerk, das man sich als Poster auch nach den Jazztagen gerne aufhängen möchte.

Eine siebenköpfige Jury aus Experten und Politikern begutachtete die Werke und setzte 18 davon auf eine Shortlist. Diese Plakate kamen ins Finale. Fünf junge KünstlerInnen wurden ausgezeichnet. Nach der spannenden Enthüllung war schließlich klar, welches Kunstwerk realisiert wird: es ist ein Entwurf von Sophia Wurnitsch, Schülerin der siebenten Klasse des Kunstzweiges. Ihr Sujet wird Plakate und Flyer der Veranstaltung zieren und auch im CineX zur Bewerbung der New O’Lienz Jazztage gezeigt werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren