Kals: Osttiroler bei Sturz mit Mountainbike schwer verletzt

Biker zog sich Kopfverletzungen zu – Bergung per Hubschrauber und Seil. 

Ein 30-jähriger Osttiroler unternahm am 2. Juli im Gemeindegebiet von Kals am Großglockner eine Mountainbiketour von Huben über das Schigebiet Goldried zum Kals-Matreier Törl (2.204m). Gegen 11.45 Uhr kam der Mann während der Abfahrt entlang eines Fahrweges nach Kals mit seinem Bike auf einer Seehöhe von etwa 1.850 Metern aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz und zog sich dabei Kopfverletzungen unbestimmten Grades zu. Nach der Bergung durch den Notarzthubschrauber wurde der Mann in das BKH Lienz eingeliefert und stationär aufgenommen.

seilbergung-biker-kals
Der verletzte Mountainbiker wurde vom Hubschrauber mittels Seilbergung zu Tal gebracht. Foto: Expa/Groder