Laserz Südwand: Griff brach aus, 34-jähriger Kletterer stürzte sieben Meter ins Seil

Am 2. Juli 2016 unternahmen zwei erfahrene einheimische Alpinisten (53 und 34 Jahre) eine Klettertour in den Lienzer Dolomiten. Als der 34-Jährige gegen 11.30 Uhr die vorletzte Seillänge der Klettertour „Südwestwand“ in der Großen Laserz Südwand durchklettern wollte, brach ein Griff aus und der Kletterer stürzte ca. sieben Meter in das Sicherungsseil.

Dabei zog sich der Mann laut Erstdiagnose eine Fraktur des linken Knöchels zu und wurde nach der Taubergung durch den Notarzthubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen, wo er stationär aufgenommen wurde.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?