In Huben zeigten die Wehren bei Gluthitze ihr Können

FF Sillian und FF Schlaiten sind Bezirksmeister, Virgen siegte im K.O.Bewerb. Slideshow!

Feuerwehr-Nassleistungsbewerbe sind so eine Sache, sie funktionieren am besten, wenn es trocken ist. Genau dieses Glück hatten die Hubener Florianijünger am Samstag, 9. Juli. Nach mehr als einem Vierteljahrhundert fand die Bezirksmeisterschaft der schnellsten Löschtrupps nämlich wieder in der Iseltaler Fraktion statt, bei strahlendem Schönwetter und mit mehr als 50 Teams, die sich in der Gluthitze fast wie bei einem richtigen Löscheinsatz fühlten. Es war ein großer Tag für die Gastgeber.

Neben dem Bezirksmeister in unterschiedlichen Kategorien wurde auch das beste Gästeteam gesucht, wobei Insider wissen, dass es bei den Feuerwehrlern je nach Alter zwei Kategorien gibt, A und B. Sillian vor Glanz und Virgen lautete der Zieleinlauf in der Gruppe A, Schlaiten vor Abfaltersbach und Außervillgraten das Ranking in der Gruppe B.

Unten gibt es alle Ergebnisse und Details zum Download. Die schnellsten Gäste kamen aus Finkenberg. Nachmittags ging es dann weiter wie bei der Fußball-EM, nämlich mit einem K.O.-Bewerb der besten acht Teams, bei dem Virgen 1 als letzter Trupp vom Platz ging. Ebenbürtig waren die Florianijünger aller beteiligten Gruppen dann beim anschließenden Feiern und Fachsimpeln.

FF-Nasswettbewerb Huben Ergebnisse

Slideshow: Brunner Images

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren