Ausweichmanöver eines LKW-Fahrers rettet Motorradfahrer

Am 12.7.2016 um 11:30 Uhr lenkte ein 57-jähriger Deutscher sein Motorrad auf der Felbertauernstraße B108 von Lienz kommend in Richtung Matrei i.O. Auf der regennassen Fahrbahn verlor der Lenker plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Der Lenker eines entgegenkommenden LKWs – ein 69-jähriger Osttiroler – reagierte geistesgegenwärtig und verhinderte mit seinem Ausweichmanöver das Schlimmste. Lediglich der Vorderreifen des Motorrades wurde erfasst und überrollt. Der Motorradfahrer zog sich bei dem Sturz Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?