Auf diesem Bild ist gut zu sehen, dass der Karmeliterbach eine Menge Fracht in der Drau abgeladen hat. Das Material wird ausgebaggert. Der Drauradweg war gesperrt, ist aber mittlerweile wieder befahrbar. Foto: Brunner Images

Auf diesem Bild ist gut zu sehen, dass der Karmeliterbach eine Menge Fracht in der Drau abgeladen hat. Das Material wird ausgebaggert. Der Drauradweg war gesperrt, ist aber mittlerweile wieder befahrbar. Foto: Brunner Images

Video: Drauradweg nach Starkregen von Mure verlegt

Mittlerweile ist der Radweg wieder befahrbar. Feuerwehreinsätze in Lienz.

Starke Regenfälle lösten am 12. Juli abends einen kleineren Murenabgang im Bereich des Karmeliterbaches im Gemeindegebiet von Assling aus. Hier ein kurzes Video, das uns Dolomitenstadt-Leser Herbert Niederbacher geschickt hat.

Die Mure verlegte den Drauradweg bei der sogenannten „Millionenmauer“ und transportierte Geschiebe in den Fluss, das von den Einsatztrupps des Baubezirksamtes beseitigt wird. Mittlerweile (13. Juli, 11.20 Uhr) ist der Radweg wieder befahrbar. Auch in der Lienzer Innenstadt war die Feuerwehr nach den starken Regenfällen im Einsatz, zum Beispiel bei der Unterführung Richtung Amlach und vor dem Polizeigebäude auf dem Europaplatz.

starkregen-europaplatz-lienz2
Auf dem Europaplatz in Lienz musste die Feuerwehr zu einer Pumpaktion vor dem Polizeigebäude ausrücken. Foto: Brunner Images
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren