Bahnhof Klagenfurt nach Bombendrohung geräumt

Entwarnung in Klagenfurt! Wie der ORF berichtet, musste der Bahnhof Klagenfurt heute Mittag, 19. Juli, nach einer bei der Klagenfurter Polizei eingegangenen Bombendrohung komplett geräumt sowie der Zugverkehr vorübergehend eingestellt werden. Ein Sprengstoffkommando der Polizei war kurz nach der Drohung vor Ort, konnte aber keine verdächtigen Gegenstände finden. Die Sperre des Bahnhofs wurde kurz nach 14 Uhr wieder aufgehoben, die Züge verkehren planmäßig. Es ist heuer laut ORF bereits der dritte Bombenalarm auf dem Bahnhof der Kärntner Landeshauptstadt. 

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?