Glimpflich verlief ein Fahrzeugbrand im Felbertauerntunnel. Das Feuer wurde rasch gelöscht, der Wagen abtransportiert und der Tunnel nach eineinhalb Stunden Sperre wieder geöffnet. Foto: Brunner Images

Glimpflich verlief ein Fahrzeugbrand im Felbertauerntunnel. Das Feuer wurde rasch gelöscht, der Wagen abtransportiert und der Tunnel nach eineinhalb Stunden Sperre wieder geöffnet. Foto: Brunner Images

Osttirol: Pkw brannte im Felbertauerntunnel

Feuer wurde rasch gelöscht, der Rauch abgesaugt. Keine Schäden am Tunnel.

Mehr als eine Schrecksekunde erlebte ein 19-jähriger Pkw-Lenker  am 21. Juli gegen 17.55 Uhr. Auf der Fahrt von Mittersill in Richtung Osttirol begann  – vermutlich aufgrund eines technischen Defekts – der Motor seines Fahrzeugs mitten im Felbertauerntunnel zu brennen. Dem jungen Mann gelang es, unverletzt aus dem Auto zu fliehen.

Gemeinsam mit dem Lenker eines nachfolgenden Pkw bekämpfte er den Brand bis zum Eintreffen des Streckendienstes und der Betriebsfeuerwehr der Felbertauernstraße AG.  Sie löschte den Brand, unterstützt von den Feuerwehren Matrei, Huben und Mittersill. Der Felbertauerntunnel hat eine leistungsfähige Absauganlage, die innerhalb kürzester Zeit den starken Rauch beseitigte. Der total beschädigte Pkw wurde abtransportiert, im Tunnel, der bis ca. 19.30 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt war, entstanden keine Schäden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren