Diese Herren wollen ihr Publikum am Samstag, 13. August, ihr Publikum begeistern. V. l. n. r. Markus Herzog, Michael Doumas, Ludovik Kendi, Florian Podgereanu und der gebürtige Lienzer Ulfried Haselsteiner. Foto: Max Kadus

Diese Herren wollen ihr Publikum am Samstag, 13. August, ihr Publikum begeistern. V. l. n. r. Markus Herzog, Michael Doumas, Ludovik Kendi, Florian Podgereanu und der gebürtige Lienzer Ulfried Haselsteiner. Foto: Max Kadus

CantoSonor auf Schloss Bruck: „Männer satt“

Vier Opernsänger, die auf den großen Bühnen der Welt unterwegs sind, wollen in Lienz gemeinsam das Publikum begeistern.

Im Programm „Männer satt“ erforschen die Herren mit viel Spaß an der Sache, Freude am Blödeln und Liedern aus den verschiedensten Stilrichtungen ihre Beziehungen zum scheinbar unergründlichen weiblichen Geschlecht. Am Samstag, 13. August, ab 20:00 Uhr singen Markus Herzog (Tenor), der gebürtige Lienzer Ulfried Haselsteiner (Tenor), Ludovik Kendi (Bariton) und Michael Doumas (Bass) im Innenhof von Schloss Bruck. Den Klavierpart bestreitet Florian Podgoreanu.

Der deutsche Tenor Markus Herzog studierte am Richard-Strauss-Konservatorium, sang dann im Ulmer Operchor, war dann Solist in Andechs und kam über die Stationen Regensburg und Augsburg schließlich an der Bayerischen Staatsoper in München. Als Solist ist er seit 2009 ständiger Gast bei den Festspielen in Erl.

Der in Lienz/Österreich geborene Tenor Ulfried Haselsteiner studierte am Mozarteum in Salzburg, erhielt für seine Interpretation des Hoffmann in Offenbachs Hoffmanns Erzählungen den Hanna Ludwig Preis und schloss damit die Opernklasse mit Auszeichnung ab. Seit 2000 singt er in zahlreichen europäischen Opernhäusern.

Der in Siebenbürgen geborene Bariton Ludovik Kendi sang noch während seines Studiums als Solist an den Nationaltheatern Bukarest und Budapest, der ungarischen und rumänischen Staatsoper Cluj, dem Maggio Musicale Firenze und dem Staatstheater Nürnberg. In seinem Repertoire hat der Bariton, der vorwiegend im italienischen Belcanto-Fach singt, 15 Hauptrollen.

Der in Bielefeld geborene Bass Michael Doumas an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. Von 2002 bis 2004 war er am Theater Regensburg engagiert, wo er u.a. Sarastro, Colline, Alidoro und den Großinquisitor gab. Seitdem führten ihn Gastverträge u.a. nach Wien, nach Shanghai, zum Schleswig-Holstein-Musikfestival, zu den Tiroler Festspielen Erl und an die Hamburger Kammeroper. Auch als Oratorien- und Liedsänger feierte er Erfolge.

Karten für das Konzert sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg erhältlich, Info und Reservierung unter Tel. 04852/600-519 und auf www.stadtkultur.at.

Bei Schlechtwetter findet das Konzert in der Spitalskirche statt, unter 04852/600-306 erfährt man im Zweifelsfall am Konzerttag ab 19.00 Uhr wo das Konzert stattfindet

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren