Lions Club-Präsident Rudolf Neumayr, die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik und Umweltausschuss-Obfrau Gerlinde Kieberl vor dem umgebauten Waggon. Foto: Stadt Lienz/Lenzer

Lions Club-Präsident Rudolf Neumayr, die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik und Umweltausschuss-Obfrau Gerlinde Kieberl vor dem umgebauten Waggon. Foto: Stadt Lienz/Lenzer

Flohmarkt im Waggon – erstmals am 6. August in Lienz

Lions verkauft künftig jeden ersten Samstag im Monat Brauchbares für gute Zwecke.

Der Lions-Flohmarkt ist seit 40 Jahren eine Institution, findet aber nur alle zwei Jahre statt. Jetzt hat sich der Lions Club Lienz gemeinsam mit der Stadtverwaltung etwas Besonderes einfallen lassen: wer Altes aber Brauchbares loswerden will, kann diese Gegenstände ganzjährig abgeben und damit Gutes tun.

Die Mitarbeiter des Altstoffsammelzentrums der Stadt Lienz an der Lastenstraße im Bahnhofsareal übernehmen die Produkte während der Öffnungszeiten und lagern sie im eigens umgebauten „Lions-Flohmarkt-Waggon“. Achtung: Bei der Übergabe sollte man die Mitarbeiter auf die Verwendung als Sachspende für den Lions-Flohmarkt hinweisen.

An jedem ersten Samstag im Monat – erstmals am 6. August – öffnet der Waggon zwischen 13.00 und 15.00 Uhr seine Türen für interessierte Käufer. Zutritt und Verkauf erfolgen über einen eigenen, vom Altstoff-Sammelzentrum getrennten Zugang. Der gesamte Erlös fließt in das Lions-Club Lienz Hilfs- und Sozialbudget für in Not geratene Familien und bedürftige Personen in der Region.

Nicht im Lions Flohmarkt Waggon gesammelt werden Textilien (sammelt der sozialökonomische Betrieb s`Gwandtl), Möbel (sammelt der sozialökonomische Betrieb Schindel und Holz) und Bücher (beim Bücherflohmarkt Lienz abgeben). Auch Elektrogeräte werden nicht gesammelt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren