Das Kernteam der Dolomitenmann-Organisationstruppe auf der Gangway der historischen DC 6 in Salzburg. Foto: Dolomitenmann

Das Kernteam der Dolomitenmann-Organisationstruppe auf der Gangway der historischen DC 6 in Salzburg. Foto: Dolomitenmann

Das Dolomitenmann-Team startet wieder durch

Am 10. September geht die Extremstafette über die Bühne. Die Vorbereitungen laufen.

Der 29. Red Bull Dolomitenmann steht vor der Tür und laut Mitorganisator Nikolaus Grissmann laufen die Vorbereitungen für den „Härtesten Teambewerb der Welt“, der am 10. September stattfindet, bereits auf Hochtouren. Das Dolomitenstadion habe sich als Hotspot für die Zuschauer bewährt, deshalb bleibe der Ablauf der Extrem-Stafette so wie im Vorjahr, erklärt Grissmann.

Hochkarätig wie das sportliche Teilnehmerfeld ist auch die Besetzung der musikalischen Sideevents. Die Chartstürmer Gnackwatschn und Wild Culture konzertieren am Freitag, 9. September, Kompass Nord und James Cottriall spielen am Samstag, 10. September, jeweils bei freiem Eintritt auf dem Lienzer Hauptplatz.

Als Dankeschön für die vielen Jahre der Treue und als kleine Motivation in Richtung 30er Jubiläum organisierten Sandra und Werner Grissmann für das Dolomitenmann Kernteam bereits im Frühjahr einen Ausflug in den Hangar 7 des Hauptsponsors Red Bull. Von den Exponaten der Ausstellung war das Team begeistert, die große Überraschung folgte aber erst: ein Rundflug mit der DC 6 der Flying Bulls über Salzburg, das Ennstal und retour. Das Team war begeistert – trotz der einen oder anderen Turbulenz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren