PS-Monster sprintete auf der Viertelmeile zum Rekord

Wenn 1100 Pferdestärken unter einer Haube über die Rollbahn donnern …

… dann vollzieht sich das in rasender Geschwindigkeit und lässt nicht nur Benzinbrüder mit offenem Mund zurück. Noch nie ist ein Fahrzeug auf dem beschaulichen Osttiroler Flugplatz mit solcher Wucht und Geschwindigkeit über das Rollfeld gedonnert, wie ein 1100 PS starker Audi TT, gesteuert von Hubert Strengberger, der am 20. August bei der Viertelmeile in Nikolsdorf neue Maßstäbe setzte.

dutter-audi-nikolsdorf
„Motor“ ist eine Untertreibung für dieses Monster-Triebwerk unter der Haube des rosa Audi von Dutter-Racing, der den PS-Rekord (1300 Pferdestärken!!) und Platz vier für sich verbuchen konnte.

Mit einem Topspeed von 231,9 km/h prügelte Strengberger seinen Boliden in exakt 9.551 Sekunden über die 402,34 Meter lange Renndistanz und blieb als erstes Fahrzeug unter zehn Sekunden. Das ist neuer Streckenrekord. Den alten aus dem Jahr 2014 hielt Hermann Waldy, der mit seinem Formel 3000 Lola und 10.155 heuer an seiner Bestmarke kratzte, Strengberger aber nicht abfangen konnte. Immerhin darf der Ex-Champion mit 233,1 km/h Höchstgeschwindigkeit auch einen Rekord mit nach Hause nehmen.

Die unglaublich niedrige Reaktionszeit von Hubert Strengberger und dessen wuchtige Beschleunigung waren nicht zu toppen, auch nicht auf zwei Rädern. Drittschnellster wurde nämlich Robert Beznoska auf einer BMW HP4, die mit 205 Pferdestärken jedenfalls nicht über Muskelschwäche klagen kann. Hinter ihm auf Rang vier landete einer der Favoriten, die „rosa Kampfsau“ der St. Pöltener Tuning-Werkstatt Dutter, mit sagenhaften 1300 Pferdestärken unter der wulstigen Haube.

Die Viertelmeile ist der alljährliche Kulminationspunkt der Osttiroler Motorsportszene. Tausende Zuschauer und zigtausende Pferdestärken treffen aufeinander, bei einem Spektakel, das man riechen, sehen und natürlich hören kann. Gestartet wird bei diesem Beschleunigungsrennen traditionell aus dem Stand, damit die Piloten der mehr oder weniger renntauglichen Vehikel Gelegenheit haben,  schwarze Gummistreifen auf die Flugbahn zu radieren und in jedem Fall ordentlich Wirbel zu machen. Neben den Spitzenfahrern stellen sich zahlreiche Amateure mit großteils alltagstauglichen Fahrzeugen der Zeitmessung, außerdem gibt es Showeinlagen und natürlich Fachsimpelei bis zum Abwinken. Veranstalter des Klassikers ist der Motorsportclub Dölsach.

Ergebnis nach Rennzeit Gesamt Viertelmeile 2016

Slideshow: Brunner Images

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren