Peter Werlberger zeichnet für Kamera und Schnitt der meisten Dolomitenstadt-Videos verantwortlich. Foto: Dolomitenstadt/Marco Leiter

Peter Werlberger zeichnet für Kamera und Schnitt der meisten Dolomitenstadt-Videos verantwortlich. Foto: Dolomitenstadt/Marco Leiter

3,5 Millionen Videoaufrufe für Dolomitenstadt

Bald 500 Filme auf Osttirols erfolgreichstem YouTube-Channel.

Dolomitenstadt.at wurde in diesen Septembertagen sechs Jahre alt. Von Anfang an war unser Online-Magazin auch ein Videomagazin. Was mittlerweile auch andere Regionalmedien versuchen, war bei dolomitenstadt.at schon immer Standard und so können wir heute auf beinahe 500 Filme in unserer Videothek verweisen, von denen viele längst zu Dokumenten einer Videochronik des Bezirkes geworden sind.

Täglich besuchen rund 2.000 Menschen den YouTube-Channel von Dolomitenstadt. Fast 3.000 User haben ihn abonniert, werden also aktiv informiert, wenn wir ein neues Video hochladen. Bis heute wurden mehr als 3,5 Millionen Videoaufrufe gezählt. Noch spektakulärer ist die Wiedergabezeit von mehr als acht Millionen Minuten! Das sind 15 Jahre und 168 Tage, wobei hinzugefügt werden muss, dass YouTube diese Messung erst 2012 begonnen hat.

Die absoluten Renner auf unserem YouTube-Channel sind das ganze Jahr über die Krampus-Videos. Unter ihnen ist mit 708.858 Aufrufen auch unser meistgesehenes Video, der Bericht über das Krampuslaufen in Thurn 2014. Aber auch die Sprengung nach dem Felssturz auf dem Felbertauern wurde bereits mehr als 100.000 Mal aufgerufen. 52.000 Mal wurde unsere Kuh auf der Flucht bislang beobachtet. Sie schaffte es kürzlich sogar zum Filmstar und wird im demnächst in die Kinos kommenden Streifen „Die letzte Sau“ kurz (wirklich kurz!) zu sehen sein!

Das bislang erfolgreichste Dolomitenstadt-Ballvideo ist jenes vom Gym-Ball 2014 mit knapp 40.000 Aufrufen. Fast 33.000 Mal haben sich Besucher angesehen, wie die Lienzer den großen Schnee weggeschaufelt haben. Und das erfolgreichste Politikvideo beantwortet die Frage, wie Landeshauptmann Günther Platter mit dem „Alaba-Hoppala“ lebt. Es wurde bisher 17.286 Mal aufgerufen. Zigtausend Aufrufe in Summe hatten auch die 26 Folgen unserer „Seinerzeit“-Serie, mit Filmreportagen, die vor mehr als 20 Jahren in Osttirol gedreht wurden.

Generell kann man beobachten, dass die Videos von dolomitenstadt.at über Jahre hinweg immer wieder gesehen werden. Und nachdem alle Filme ausnahmslos von Beginn an in bester Full-HD-Qualität produziert wurden, ist „Dolomitenstadt-Fernsehen“ auf jedem internetfähigen TV-Gerät ein besonderes Vergnügen.

Und noch eine Statistik zu unseren Videos kann sich sehen lassen: der Dolomitenstadt-YouTube-Channel hat ein internationales Publikum, von dem manche Tourismus-Videoportale nur träumen können. Hier die Zugriffsstatistik nach Ländern sortiert. Fast eine halbe Million Videoaufrufe kamen in den letzten Jahren aus Deutschland, aber auch in Tschechien, Italien und den USA haben wir beachtliche Zuschauerquoten.

videoaufrufe dolomitenstadt laenderstatistik

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren