Aus Osttirol starteten elf Lebenshilfe-TeilnehmerInnen aus Sillian und Matrei und bewiesen auch bei der Abschlussparty vor der Hofburg Ausdauer.

Aus Osttirol starteten elf Lebenshilfe-TeilnehmerInnen aus Sillian und Matrei und bewiesen auch bei der Abschlussparty vor der Hofburg Ausdauer.

Team der Lebenshilfe sprintete durch Innsbruck

Beim Firmenlauf in der Altstadt gaben die Osttiroler so richtig Gas.

3.700 TeilnehmerInnen aus ganz Tirol gingen am Samstag, 17. September, beim Tiroler Firmenlauf rund um die Innsbrucker Altstadt an den Start. Unter ihnen waren auch elf gut trainierte Klienten und Mitarbeiter der Lebenshilfe Osttirol, die das „Wir-Gefühl“ genossen und sich mächtig ins Zeug legten.

lebenshilfe-romana-bodner
Romana Bodner lief die 5,4 Kilometer in flotten 37:36 Minuten.

„Des war gewaltig“, bestätigt Romana Bodner, die Sprecherin der Werkstätte Sillian, die sich schon vor dem Start stets um das Wohl ihrer Kollegen sorgte: „I muss lei aufpassn, dass mei Rucksackl nit vorm Ziel laar werd!“ Schließlich lief auch sie selbst die 5,4 Kilometer in flotten 37:36 Minuten.

lebenshilfe-moeth-mayr-auer-sillian
Starteten beim Tiroler Firmenlauf: v.l. Fritz Möth, Marianna Mayr und Theresia Auer (Lebenshilfe-Sillian)

„Mit Kollegen bei so einem Spektakel mitzumachen, hat allen getaugt“, berichtet Andrä Weiler von der Lebenshilfe in Sillian: „Im Wettkampf mobilisieren alle eben ganz andere Kräfte“. Und so wurde das Team „Osttirol 1“ mit Gabriel Wurzer (32:05) und Roland Gasser (32:05) aus Sillian sowie Dietmar Ranzer (45:06) aus Matrei das schnellste Herrenteam der Lebenshilfe Tirol.

lebenshilfe-lauf-innsbruck-gruppe
Rund 60 sportbegeisterte Mitarbeiter der Lebenshilfe aus Reutte, Kitzbühel und Osttirol reisten nach Innsbruck, um bei den Lauf- und Nordic-Walking-Bewerben dabei zu sein.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren