Keiner ranggelt besser als Philipp Holzer aus Kals

Beim Tiroler „Abschlussranggeln“ räumten die Youngsters aus Osttirol ab.

Drei Klassensiege, einen Jugendhogmoarsieg, einen dritten Platz und zwei vierte Ränge – das ist die Osttiroler Bilanz nach dem „Tiroler Schlussranggeln“ am Ende der Saison in Hopfgarten im Brixenthal. Die jungen Athleten der Union Raika Matrei stellten einmal mehr ihre Stärke unter Beweis. Der kleine Matthäus Gander erkämpfte sich mit vier Siegen in der Klasse von 6-8 Jahren den Tagessieg. Simon Lang war in der Klasse 8-10 Jahre nicht zu packen und wurde ebenfalls Tagessieger.

Herausragend in der Jugendklasse war erwartungsgemäß der Staatsmeister und Tiroler Meister Philipp Holzer. Der junge Kalser ist derzeit Österreichs bester Jugendranggler. Er startete voll durch und gewann die Klasse 14-16 Jahre ungefährdet. Beim anschließenden Jugendhogmoarbewerb besiegte er die Mitfavoriten Mitterer und Moser in kürzester Zeit und streifte in souveräner Manier den Hogmoartitel ein.

junge-rangglertruppe-um-holzer
Philipp Holzer (Mitte) umgeben vom vielversprechenden Raggler-Nachwuchs der Union Raika Matrei.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren