So sehen Sieger aus. Rasputin hat Hörner wie kein Zweiter seiner Art. Foto: www.guinnessworldrecords.com

So sehen Sieger aus. Rasputin hat Hörner wie kein Zweiter seiner Art. Foto: www.guinnessworldrecords.com

Wer hat die Längsten? Ein Bock aus Osttirol!

Rasputins Hörner überbietet weltweit keine andere lebende Ziege.

Was tut man nicht alles, um in das Guinnessbuch der Rekorde zu kommen! Der Walliser Schwarzhals-Ziegenbock „Rasputin“ hat sich die längsten Hörner der Welt wachsen lassen, zumindest für einen aus der Gattung der Ziegen.

Mit 135 Zentimetern „Hornspannweite“ übertrifft er den bisherigen Rekordhalter um drei Zentimeter und hat sich damit den Eintrag ins Guinnessbuch redlich verdient. Das Schöne daran: Rasputin, der aus einer Nordtiroler Walliserzucht stammt, grast in Lienz und wird seit 2012 von seinem stolzen Besitzer Martin Pirker gepflegt. Hier der Link zum Originaleintrag im Guinnessbuch der Rekorde. Gemessen wurde schon im Juni 2015. Man darf also davon ausgehen, dass Rasputin seinen Vorsprung noch weiter ausgebaut hat. 

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren