Rapid Lienz schlägt Feldkirchen auswärts 1:0

Nach einer Anfangsoffensive der Hausherren schlugen die Grünweißen in der 15. Minute zu. Christopher Korber bediente den heranstürmenden Markus Ebner. Dessen Maßflanke wuchtete Mario Kleinlercher per Kopf zum 1:0 ins Tor. Kurz drauf bewahrte Christian Korunka mit einer tollen Parade gegen Enes Brdjanovic seine Elf vor einem Gegentreffer. Nach dem Seitenwechsel drängten die Feldkirchner auf den Ausgleich, blieben aber immer wieder an der aufopferungsvoll kämpfenden Lienzer Defensive hängen. In der 72. Minute sah Feldkirchen-Akteur Sebastian Schmid die gelb-rote Karte. In nummerischer Überzahl kam Rapid Lienz zu einigen guten Konterchancen, es blieb jedoch beim 1:0 Auswärtssieg.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren