Matrei gab Zwei-Tore-Führung gegen Rosegg aus der Hand

In den ersten 45 Minuten waren die Iseltaler das bestimmende Team und erspielten sich, angetrieben von Moritz Mair, eine klare Feldüberlegenheit. Bereits in der zwölften Minute brandete Jubel im Matreier Tauernstadion auf, als Moritz Mair zur 1:0 Führung der Hausherren traf. Diese blieben weiter am Drücker und Oliver Steiner sorgte nach 30 Minuten für das 2:0. Nachdem Rene Scheiber kurz nach Seitenwechsel verletzungsbedingt ausgewechselt wurde, kamen die Kärntner immer besser ins Spiel und Gianluca Rabitsch verkürzte nach 60 Minuten auf 2:1. In der 91. Minute traf Ex-Bundesliga-Profi Marc Sand zum 2:2 Ausgleich. Letzter Aufreger war kurz darauf noch die gelb/rote Karte für Gäste-Akteur Andreas Schmidt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren