Union Matrei verliert in Greifenburg mit 2:1

Die Matreier lagen in Greifenburg bereits nach 17 Minuten durch zwei Treffer von Antun Miskovic im Rückstand. Der Stürmer verwertete einen Stanglpass von Ziga Bokal zum 1:0 und Minuten später schloss er einen Alleingang mit dem Treffer zum 2:0 ab. Ohne die verletzten Rene Scheiber, Martin Holzer und Christoph Jestl erholten sich die Matreier von diesem Schock erst nach der Pause. Kurz nach dem Seitenwechsel stellte Moritz Mair auf 2:1 und rückte einen Punktegewinn in Reichweite. Die Greifenburger zogen sich zurück und überließen den Iseltalern immer mehr Räume. Eine Riesenchance zum Ausgleich vereitelte vor Spielende Greifenburg-Keeper Alexander Brenter. Er rettete mit einer tollen Parade den Sieg für die Heimelf.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren