„Gipfelgespräche“ für Jugendliche der Europaregion

Zwei Schulklassen aus Lienz waren beim „Mountain Summit Youth Walk“ in Brixen dabei.

Im Herbst flatterte eine recht vielversprechende Einladung zum „International Mountain Summit Brixen“ in das Postfach des Lienzer Gymnasiums. Schüler und Maturanten aus dem Euregioraum (Trentino, Süd-, Ost-, Nordtirol) setzen sich beim IMS nicht nur mit klassischen Berg- und Naturthemen auseinander, sondern auch mit eher „bergphilosophischen“ Aspekten wie Zielfindung, Motivation und dem Überwinden von Grenzen.

„Die Kinder und Jugendlichen begegnen im Rahmen des IMS Youth Programms dem Berg auf unterschiedlichste Art und Weise, lernen faszinierende Bergmenschen kennen und sie werden sich mit ihrem inneren Berg stark auseinandersetzen“, stand im Motivationsschreiben zum IMS Brixen zu lesen und die Lienzer Gymnasiasten ließen sich nicht lange bitten. Die 4a und die 4b-Klasse nahm mit ihren Klassenvorständen Elisabeth Singer und Martin Wieser sowie den Begleitlehrern Benedikt Fundneider und Thomas Papst an der Jugend-Wanderung im Rahmen des IMS am 13. Oktober auf die Plose hoch über Brixen teil.

Elisabeth Singer berichtet: „Die Wanderung war sehr abwechslungsreich, machte Spaß und gipfelte in einem faszinierenden Vortrag von Felix Brunner.“ Der Sportler und Bergsteiger ist nach einem schweren Bergunfall querschnittgelähmt und hat es nach Monaten auf der Intensivstation bis zu einer Alpenüberquerung mit dem Handbike gebracht. „Setz dir Ziele, alles ist möglich, jeder Rückschlag ist gleichzeitig eine Chance, verwirkliche deine Träume, …“ waren seine Botschaften, die bei den rund 500 Jugendlichen aus Nord-, Süd- und Osttirol auch ankamen. Sie fuhren mit vielen Eindrücken im Gepäck in ihre Schulstandorte zurück.

Slideshow: Elisabeth Singer

MINOLTA DIGITAL CAMERA
MINOLTA DIGITAL CAMERA
MINOLTA DIGITAL CAMERA
MINOLTA DIGITAL CAMERA
MINOLTA DIGITAL CAMERA
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren