Einbruch in die Raika Lienz – Polizei ermittelt

In der Nacht von 27. auf 28. Oktober wurde in die Lienzer Raiffeisenbank eingebrochen. Am Freitagvormittag – und Weltspartag! – war die Bank deshalb geschlossen. „Wir sind gerade dabei, den entstandenen Schaden zu erheben. Die Polizei ist mit der Spurensicherung beschäftigt. Aus diesem Grund bitten wir um Verständnis, dass wir bis auf Weiteres geschlossen halten müssen“, teilte Direktor Karl Brunner per Aushang am Eingang der Bank mit.

Noch liegt kein aktueller Polizeibericht vor, deshalb gibt es bislang auch keine Angaben über den entstandenen Schaden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?