Lienzer Tourismushaus seiner Bestimmung übergeben

Landeshauptmann Platter hält Osttirol Werbung für „Doppelstruktur“. Audio!

Geöffnet ist es schon länger, das neue Tourismushaus in Lienz, doch ohne Landeshauptmann und Gottes Segen ist das eine halbe Sache, weshalb am Freitag, 11. November, nebst Günther Platter, Pater Raimund und Pfarrer Hans Hecht auch viel lokale Prominenz, jede Menge Bürgermeister, die beruflichen wie ehrenamtlichen Akteure des TVBO, Tirolwerber Joe Margreiter, die Unternehmerfamilie Rossbacher als Errichter des Gebäudes und zahlreiche Adabeis in die großzügig ausgestattete neue Anlaufstelle für Touristen kamen.

tourismushaus-lienz-brugger-blanik
Beflügelt von einem Nationalpark-Video und befragt von Christine Brugger will die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik in die Berge aufbrechen.

Christine Brugger vom Radio Osttirol moderierte die Show im „Corner“ des Nationalparks, der in der Halle des Tourismushauses erstmals in der Bezirkshauptstadt kräftig Flagge zeigt. Von diesem Auftritt ganz verzaubert gab sich die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik, die durch das großflächige, in Endlosschlaufe präsentierte Nationalpark-Imagevideo Lust auf ein paar Wandertage im Gebirge bekam und Nationalparkdirektor Hermann Stotter verwies darauf, dass dieser Meilenstein mit dem 25-Jahre-Jubiläum des Parks zusammenfällt.

tourismushaus-lienz-reisner-stotter
Nationalpark-Direktor Hermann Stotter freut sich über den Auftritt in der Stadt. Auch Bezirkshauptfrau Olga Reisner gefällt das neue TVBO-Quartier.

Vor das Mikrofon trat natürlich auch „Hausherr“ und TVBO-Obmann Franz Theurl, der als wichtigste Errungenschaft der letzten Jahrzehnte die schrittweise Bündelung der touristischen Vermarktung des Bezirkes zu einem einzigen Verband unterstrich. Wie eh und je ließ Theurl auch durchblicken, dass er sich „vom Herrn Landeshauptmann“ für den „zweiten Landesteil Tirols“ zur Finanzierung weiterer Tourismusarbeit auch zusätzliches Geld erhoffe.

tourismushaus-lienz-theurl1
Wenn Franz Theurl „Herr Landeshauptmann“ sagt, folgt mit großer Wahrscheinlichkeit „… wir brauchen Geld“.

Der angesprochene Günther Platter hatte die rituelle Geschenkbitte schon erwartet und replizierte entsprechend launig, um dann – nur scheinbar in einem Nebensatz – auf eine noch immer nicht erfüllte Forderung des Landes hinzuweisen: Die Beseitigung der Parallelstruktur von TVBO und Osttirol Werbung ist aus der Sicht des Landes noch immer nicht ganz erledigt. Hier scheint sich die Gangart wieder etwas zu verschärfen.

tourismushaus-lienz-margreiter-theurl-platter
Nonverbale Kommunikation, die nicht treffender sein könnte. Ihr wollt Geld? Gerne, aber zu unseren Bedingungen! Von links: Hermann Kuenz, Joe Margreiter, Franz Hopfgartner (im Hintergrund) Franz Theurl und Günther Platter.

Wer zwischen den Zeilen lesen konnte, hörte aus den Statements von Tirolwerber Joe Margreiter, der dezent darauf hinwies, dass es kein einziges Logo der Dachmarke Tirol im neuen TVBO-Outlet gibt und aus den Andeutungen Platters heraus, dass Osttiroler Alleingänge nach wie vor nicht im Sinne der Tourismusabteilung des Landes sind.

Anschließend wurde jedenfalls gemeinsam und gut gelaunt zu Musik der Anras Brass gejausnet und gefeiert.

Slideshow: EXPA/Hans Groder

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Aurelius vor 10 Monaten

Ob die Vermarktung aller Regionen unter "Osttirol" eine gute Idee ist, wage ich zu bezweifeln! Wenn man an Osten denkt, an was denkt man dann? Ich persönlich fahre auf jeden Fall lieber in den Süden! Wer denkt heute beim Begriff Osttirol noch an Kals, Defereggen, Villgraten,... Die Ansicht von Margreiter und Landeshauptmann Platter ist auch vollkommen richtig! Warum immer diese Alleingänge?

senf vor 10 Monaten

helliixx@: gut beobachtet, wer zahlt schafft an. immerhin gibt es für die regionen lienzer dolomiten, hochpustertal und das deferreggental ein großes prospektregal und jede menge digiinfo am touch und das kostenlos! spass beiseite: es ist den architekten und werbeleuten des tvb meiner meinung nach leider nicht gelungen, die genannten regionen mit ihren angeboten im servicebüro ansprechend zu präsentieren. vielleicht kommt es noch (aber bitte nicht mit posterklebereien an den wänden).

helliixx@ vor 10 Monaten

Teures Werbehaus für den Nationalpark - nicht ganz Osttirol ist Nationalpark!