Musical in Nikolsdorf: „Einzigartig – du bist du!“

Mehr als 100 Akteure zeigen ein berührendes und lustiges Musiktheater.

Über 100 Akteure präsentieren morgen, Freitag, 19.00 Uhr und übermorgen, Samstag, 17.00 Uhr, im Kultursaal Nikolsdorf ein ganz besonderes Musical: „EINZIGARTIG – DU BIST DU“. Alle Kindergarten- und Volksschulkinder, junge Mädchen aus Nikolsdorf, die die Neue Mittelschule Nussdorf/Debant besuchen, Musikus-Schüler, die den Flötenunterricht im Dorf besuchen, sowie MusikantInnen des Jugendorchesters der Musikkapelle Nikolsdorf stehen für dieses Projekt gemeinsam auf der Bühne.

einzigartig-du-bist-du
Kein Tag ist wie der andere – das sieht man auf den ersten Blick. Jeder ist einzigartig.

Im Kindergarten und in der Volksschule Nikolsdorf legen die PädagogInnen viel Wert auf die individuelle Förderung der ihnen anvertrauten Kinder. Jedes Kind wird nach seinen Möglichkeiten unter dem Motto „Stärken stärken“ bestmöglich gefördert. Die Zusammenarbeit von Kindergarten und Volksschule auch unter dem Motto „Voneinander und Miteinander lernen“ spiegelt sich in dieser gemeinsamen Aufführung wieder.

Seit Schul-und Kindergartenbeginn wird fleißig geprobt, gesungen, gebastelt und vor allem gemeinsam viel gelacht. Kostüme sind zum Teil im Werkunterricht entstanden. Jeder einzelne Darsteller ist für das Gelingen des Projekts unersetzbar und wichtig. Alle Kinder bringen ihre einzigartigen und besonderen Talente ein und machen diese Aufführung dadurch tatsächlich zu etwas Einzigartigem.

„Einzigartig – du bist du“ erzählt vom kleinen Tag. Dieser lebt gemeinsam mit allen anderen Tagen im Lichtreich hinter den Sternen am Himmel. Jeden Tag kommt einer von ihnen hinunter auf die Erde und jeder Tag darf dies nur einmal. Der kleine Tag möchte auch endlich hinunter auf die Erde und ein ganz besonderer Tag werden.

einzigartig-nikolsdorf-artikel
Die bezaubernden Lichterfeen!

Der geheimnisvolle Tag versucht ihm aber zu erklären, dass es nicht wichtig ist, in die erste Reihe zu kommen, sondern dass es nur darauf ankommt, man selbst zu sein. Nach seiner Reise auf die Erde kommt der kleine Tag zurück ins Lichtreich und erzählt von all den schönen Eindrücken, die er gewonnen hat. Er ist total begeistert. Leider aber finden die anderen Tage nicht, dass er ein toller Tag war, weil ja nichts Besonderes passiert ist.

Der „kleine Tag“ ist sehr traurig. So vergeht ein ganzes Jahr. Als der dafür zuständige Tag ein Jahr später von seiner Reise zurückkommt, erzählt er von großen Festen überall auf der Erde und dass die Menschen diesen Tag mit Tänzen und Gesängen feiern würden. Die anderen Tage sind voller Bewunderung für den Erzähler, bis dieser erklärt, dass nicht er der Auslöser für die Feste sei, sondern dass die Menschen feiern würden, weil im vergangenen Jahr an diesem Tag auf der Erde überhaupt nichts Schlimmes geschehen ist, keine Kriege, keine Katastrophen, keine Hungersnöte. Es war der Tag des Friedens und der Versöhnung: der kleine Tag.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren