Daniel Leiter zeigt in Matrei seine kreative Evolution

Bislang größte Ausstellung des jungen Künstlers bis 2. Jänner in der Raika.

Am 18. November fand in der Raiffeisenbank in Matrei die Vernissage der Ausstellung „Evolution“ des jungen Thurner Künstlers Daniel Leiter statt. Mit seinen 17 Jahren kann er bereits auf mehrere Ausstellungen in ganz Osttirol zurückblicken. Die aktuelle Ausstellung in Matrei ist aber die bis dato größte des HAK-Schülers. Leiter zeigt eine große Bandbreite an Werken, Öl- und Acrylbilder, Kohlezeichnungen, Aquarelle und seine ersten Skulpturen.

vernissage-daniel-leiter-matrei-1
Meinhard Hopfgartner von der Raika Matrei, Künstler Daniel Leiter und Kulturausschuss-Mitglied Norbert Riepler. Fotos: Dolomitenstadt/Valeria Brunner

Meinhard Hopfgartner, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Matrei und Norbert Riepler, Mitglied im Kulturausschuss der Gemeinde, eröffneten die Ausstellung. Rund 70 BesucherInnen waren zur Vernissage gekommen, Familie und Freunde, aber auch Lehrer und Bekannte des Künstlers. Für die musikalische Umrahmung sorgte AbsolutSax.

Der Titel der Ausstellung ist zugleich Programm: „Evolution“. Verteilt über zwei Stockwerke hängen aktuelle und ältere Werke des jungen Künstlers Seite an Seite und machen so seine kreative Entwicklung sichtbar. Ich habe bei der Vernissage meine Chance ergriffen und den Hauptakteur des Abends, sowie zwei Besucher interviewt.

Daniel, beschreib uns doch bitte kurz deinen bisherigen Werdegang.
Gemalt habe ich eigentlich immer schon gerne und so um 2010 hat sich mein Interesse für die Malerei dann intensiviert. Ich habe nach Möglichkeiten gesucht, mein Talent weiter zu fördern und bin bei meiner Recherche auf das Atelier Frei_Raum in Lienz gestoßen, welches ich auch drei Jahre lang regelmäßig besucht habe. 2014 hatte ich dann das erste Mal die Möglichkeit, meine Werke auszustellen und zwar am AK-Kunstmarkt. Im darauffolgenden Jahr wurde ich von der Talentestiftung der Lienzer Sparkasse ausgezeichnet und bekam die Möglichkeit, meine Werke für zwei Wochen in der Lienzer Sparkasse auszustellen. Noch dazu wurde mir die Ehre zuteil, ein Bild für den Liebburg-Adventkalender bereitzustellen. 2016 war für mich ein bereits sehr erfolgreiches Jahr – ich konnte einige meiner Werke im Wohn- und Pflegeheim Lienz, sowie am AK-Kunstmarkt zur Schau stellen.

Was inspiriert dich?
Mich inspirieren vor allem die Social-Media Kanäle verschiedener Künstler, aber natürlich auch Museumsbesuche oder mein direktes Umfeld.

Gibt es Tage, an denen dir einfach die Motivation fehlt?
Natürlich gibt es Tage, an denen ich einfach keine Lust hatte, die wurden aber mit den Jahren immer weniger und vor allem, seit ich meine Facebook Seite eröffnet habe und ich meine Werke ausstelle und dadurch immer mehr Feedback bekomme, bin ich eigentlich nur sehr selten unmotiviert, weil mir die positiven Rückmeldungen einfach immer ein Lächeln ins Gesicht zaubern und anspornen.

Was sind deine Ziele für die Zukunft?
Schulisch gesehen ist mein größtes Ziel vorerst die Matura, danach würde ich gerne Kunst in Salzburg studieren. Ansonsten möchte ich meine Werke natürlich weiter ausstellen, gerne auch außerhalb Osttirols und auch die Zusammenarbeit mit einer Galerie strebe ich an.

vernissage-daniel-leiter-matrei-14
„Faded“ von Daniel Leiter.

Katharina Nothdurfter-Bürgler, Thurn, Lieblingsbild: Faded (Evolution-14.jpg)

vernissage-daniel-leiter-matrei-15

Andreas Wolsegger, Leisach, Lieblingsbild: Heimkehrende (Evolution-15.jpg).

Die Ausstellung ist noch bis zum 02.01.2017 montags bis freitags von 08:00 Uhr -12:00 Uhr und von 14:30 Uhr – 16:30 Uhr geöffnet.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren