Adventkalender Lienz 2016: das sechste Fenster

Herta Hofer, „Kurdische Großeltern“, Holzschnitt, H 50 cm x B 40 cm

Es hat bereits Tradition: Ab 1. Dezember stellt dolomitenstadt.at wieder jeweils kurz nach der offiziellen Öffnung eines Adventkalenderfensters an der Liebburg Lienz das jeweilige Bild und seine Künstlerin oder seinen Künstler vor. Die Originalbilder werden – und auch das hat längst Tradition – in einer eigenen Sonderausstellung präsentiert und im Jänner 2017 in einer Kunstauktion, die vom Round Table 22 Lienz organisiert wird, versteigert. Alle bisher geöffneten Fenster von 2016 gibt es hier im Überblick.

fenster6_gesamt
Herta Hofer, „Kurdische Großeltern“, Holzschnitt, H 50 cm x B 40 cm. Foto: Martin Lugger

Über die Künstlerin:
Herta Hofer wurde 1936 in Wien geboren.
1960: Brüssel, Akademie, 1961 Malklasse Prof. Dupont und Prof. Swyncop, 1. Preis für Malerei
1962: Akademie der bildenden Künste Wien, Malklasse Prof. Dobrowsky, Graphikklasse Prof. Melcher, Abendakt bei Prof. Böckl Wien
1963: Stipendium für die Internationale Sommerakademie in Salzburg bei: Oskar Kokoschka „Anerkennungs-Preis“
1963: Höhere Graphische Bundes-, Lehr- u. Versuchsanstalt Wien, 1964 Meisterklasse derselben Anstalt, Diplom mit Auszeichnung
1975-1978: Besuch der Hochschule für Musik, Wien, „Musikalische Graphik“: Wien, Auszeichnung
Seit 1972: Lehrtätigkeit für bildnerische Erziehung an Gymnasien in Wien, 1986 bis 1993 am BORG Hermagor/Gailtal, Kärnten.
Seit 1975: Ausstellungen von Schülerarbeiten nach Musik, 1. Europa- und Österreich- Preise. 1. Preis Unicef 1974, Sir Peter Ustinov Jury. Von österreichischsowjetischer Gesellschaft organisierte Ausstellung nach russischer Musik in allen österreichischen Hauptstädten. Weitere Klangbilder: Carinthischer Sommer, Villacher Kongresshaus, Salzburger Festspiele 1983, Schloss Mirabell. Armenien, Jerewan – Jugendmuseum, Dänemark, Schweden, Polen, Internationale Chopin-Gesellschaft, Iran, Sofia, Moskau, Kuriositätenmesse Graz, Universität Basel und Helsinki, Montreal Kongresspalast
1978: Verleihung eines wissenschaftlichen Stipendiums des Kulturamtes der Stadt Wien für „Musikalische Grafik“. Arbeitsreisen führen Hofer in alle 5 Erdteile, wo sie internationale Workshops hält
1988: Lyrikstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst, Wien. Auch 1991, 2013, 2014
1990: Theodor-Körner-Preis
1997 und 1999: Arbeitsstipendium des Bundesministerium für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten, Wien
1999: 1. Preis Lyrik Wien und 1. Preis Internat. Galerie für Zeitgenössische Kunst, Revin Frankreich
2000: Herausgabe von eigenem Lyrikband „Wortatem“

Jüngste Einzelausstellungen im In- und Ausland (Auswahl):
2017 Stiftsgalerie St. Georgen am Längssee von 16. März bis 12. Mai 2017
2016 Wiegele-Haus, Nötsch im Gailtal
2015 Schloss Albeck, Gurktal
2015 Kunst im Krieg – Krieg in der Kunst, Rathaus Kötschach
2014 Hermagor, Schloss Möderndorf, Museum
2011 Brixen, Cusanus – Akademie DGPA
2009 Lienz, Gallery 9900
2006 Wien, Parlament
2005 Berlin-Chrietè, DGPA

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren