Mit einer Länge von 64 Kilometern wird der Brenner Basistunnel den Schweizer Gotthard-Basistunnel als längsten Bahntunnel der Welt ablösen. Hier der Sprengvortrieb beim Knotenpunkt Wolf. Foto: BBT SE/Berger

Mit einer Länge von 64 Kilometern wird der Brenner Basistunnel den Schweizer Gotthard-Basistunnel als längsten Bahntunnel der Welt ablösen. Hier der Sprengvortrieb beim Knotenpunkt Wolf. Foto: BBT SE/Berger

Milliarden-Baulos für Brenner Basistunnel ausgeschrieben

Abschnitt „Pfons“ kostet 1,3 Milliarden Euro und sichert 20.000 Arbeitsplätze.

Das Baulos „Pfons-Brenner“ ist die größte Ausschreibung im Rahmen der Bauarbeiten am Brenner Basistunnel. Rund 1,3 Milliarden Euro sind für die Errichtung der 35 Kilometer langen Abschnitte des Haupttunnels, rund zehn Kilometer Erkundungsstollen sowie die Nothalte- und Überleitstelle bei St. Jodok vorgesehen.

„Der Brenner Basistunnel ist ein zentraler Baustein für die weitere Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene. Mit dem Ausbau schaffen wir leistungsstarke Verbindungen zwischen der Alpenregion und den wirtschaftlichen Zentren in Italien und Nordeuropa. Und wir schaffen und sichern allein mit dem Baulos Pfons-Brenner rund 20.000 Arbeitsplätze“, erklärt Infrastrukturminister Jörg Leichtfried. Die Ausschreibung für das Baulos läuft bis zum 18. April 2017.

„Wir schaffen und sichern allein mit dem Baulos Pfons-Brenner rund 20.000 Arbeitsplätze“, erklärt Infrastrukturminister Jörg Leichtfried. Foto: Expa/Gruber

Für Landeshauptmann Günther Platter ist das Baulos Pfons das Herzstück des BBT. Neben der verkehrspolitischen Notwendigkeit sei der Basistunnel auch ein gewaltiger Impuls für die Konjunktur, unterstreicht Platter: „Zur Verkehrsentlastung der Bevölkerung ist die effiziente Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene von zentraler Bedeutung. Um dies zu erreichen, brauchen wir den Bund und die Europäische Union als Verbündete.“ Noch ein ganzes Jahrzehnt wird an dem Megaprojekt gebaut werden. Wichtig für den Erfolg des Projekts sei auch der Ausbau Zulaufstrecken in Bayern und Italien, erläutert der Landeshauptmann. „Die EU muss darüber hinaus die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, damit der Tunnel nach der Fertigstellung entsprechend genutzt wird.“

Vortrieb im Erkundungsstollen Ahrental-Pfons. Das jetzt ausgeschriebene Baulos Pfons kostet allein 1,3 Milliarden Euro. Foto: BBT SE/Berger

Das Baulos Pfons-Brenner wird europaweit nach dem Bestbieter-Prinzip ausgeschrieben. Damit werden neben dem Preis auch qualitative Kriterien sowie eine mögliche Reduktion der Bauzeit in die Bewertung der Angebote einfließen. Die Bauarbeiten werden bis zu acht Jahre andauern. Insgesamt investiert das Infrastrukturministerium bis zum Jahr 2022 rund 2,5 Milliarden Euro in den Ausbau des Brenner Basistunnels (BBT) und schafft damit neue Kapazitäten auf der Bahnachse zwischen München und Verona sowie massive Fahrzeitverkürzungen im Personenverkehr. Die Strecke Innsbruck-Franzensfeste kann nach Fertigstellung des BBT in 25 Minuten (statt bisher 80 Minuten) zurückgelegt werden. 

Der BBT ist Teil des skandinavisch-mediterranen TEN-Korridors zwischen Finnland und Malta und wird mit Mitteln der Europäischen Union gefördert. Nach dem geplanten Abschluss der Bauarbeiten im Jahr 2025 wird der BBT mit einer Länge von insgesamt 64 Kilometern den Schweizer Gotthard-Basistunnel als längsten Bahntunnel der Welt ablösen.


Die Ausschreibung erfolgt digital über das Beschaffungsportal der BBT SE und kann unter dem folgenden Link abgerufen werden: https://bbt-se.vemap.com/home/bekannt/auftragsbezogen.html.

 

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
André Cis vor 11 Monaten

@bergfex: ich bin mir natürlich absolut sicher, dass usere nicht-eu-nachbarn für ihr Projekt 'Schweizer Wertarbeit' nur qualifizierte "Einheimische" zur Arbeit eingesetzt haben... #KopfSchüttel

bergfex vor 11 Monaten

........und sichert 20.000 Arbeitsplätze............

Wieviele Arbeitsplätze sichert es Österreichern ???

Bitte Firmen nennen die wirklich österreichische sind und NUR Österreicher beschäftigen ????

    André Cis vor 11 Monaten

    @bergfex das klingt nach einer äußerst natürlichen und absolut realen Forderung, die Sie da aufstellen...