Die Alpenraute wünscht sich Schnee für den Laserzlauf

Der Klassiker quer durch die Dolomiten soll am 6. Jänner 2017 stattfinden.

Weihnachten steht vor der Tür und somit naht auch eine weitere Ausgabe des Laserzlaufs heran. 2011 ging es bei diesem Lauf das letzte Mal auf der Originalstrecke von Lavant aus vorbei an der Hochstadel Nordwand über das Laserztörl auf 2497 Höhenmeter. Danach folgt auf dieser Strecke die kräftezehrende Abfahrt hinunter in den Laserzkessel, vorbei an der Karlsbaderhütte, bis über die Dolomitenhütte das Ziel beim Landgasthof Kreithof erreicht wird. Das sind 6,6 Kilometer Aufstieg, in denen 1.827 Höhenmeter gemeistert werden müssen. Auf der 8,1 Kilometer langen Abfahrt sind es immerhin 1450 Höhenmeter.

Hat man den kräftezehrenden Aufstieg, bei dem die Schi getragen werden müssen, bewältigt, ist es noch nicht vorbei: Die Abfahrt verlangt den Athleten ebenfalls einiges ab.

Wer beim Laserzlauf gewinnen will, muss also nicht nur im Aufstieg stark sein, sondern darf auch bei der Abfahrt nichts anbrennen lassen. Das Who is Who der Schibergsteigerszene hat sich schon in die Siegerlisten eingetragen – so zum Beispiel der Prägratner Martin Weißkopf im letzten Jahr.

Hätte die „Alpenraute“ als durchführender Verein einen Wunsch beim Christkind frei, dann wären dies wohl perfekte Rennverhältnisse am 6. Jänner 2017 beim 32. Laserzlauf. Viel Fleiß und auch eine Menge Herzblut stecken hinter der Planung dieses Schitourenrennens quer durch die Lienzer Dolomiten. Die Alpine Gesellschaft Alpenraute Lienz will auf jeden Fall alle Hebel in Bewegung setzen, um wieder ein spannendes Rennen zu organisieren. Wenn die Schneelage und das Wetter mitspielen, stehe „dem schönsten Schitourenlauf Österreichs“ aber nichts mehr im Wege.

Der Lauf startet am Freitag, 6. Jänner 2017, um 8:30 Uhr am Schießplatz in der Lavanter Forcher. Infos, Ausschreibung und Anmeldung auf www.alpenraute.at oder bei Bergsport Gassler.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren