Mit dem Christkindl-Sonderzug in die Mozartstadt

Über 200 Reisende erreichten im Nostalgiezug von Lienz nach Salzburg pünktlich ihr Ziel.

Am Samstag, 10. Dezember, organisierte die Kooperation „Eisenbahnfreunde Lienz – Metrans – Förderverein 1020.18 – Interessensgemeinschaft Tauernbahn“ einen Sonderzug von Lienz in Osttirol über Spittal am Millstättersee nach Salzburg.

Der Sonderzug in voller Fahrt zwischen Möllbrücke und Lendorf. Foto: Martin Kolenig

Bei frostigen -7 Grad Celsius startete der Nostalgiezug (bestehend aus fünf Schlieren-Waggons) in der Dolomitenstadt, in Spittal wechselte er seine Fahrtrichtung und in Mallnitz stiegen die letzten Gäste ein. Pünktlich um 12:05 Uhr verließen die über 200 Reisenden in Salzburg den ausverkauften Sonderzug.

Im Speisewaggon wurden neben Kaffee und selbst gebackenem Kuchen auch diverse Gerichte und aufmunternde Getränke kredenzt. Den kleineren Mitfahrern wurde indes im Spielwaggon nicht langweilig – dort wurde fleißig geknetet, gebaut und gemalt.

Anna und Luisa hatten im Spielwaggon bestimmt keine Langeweile. Foto: Carolin Zwick

In der Mozartstadt stand jedem Fahrgast der Nachmittag zur freien Verfügung. Neben den Christkindlmärkten und der Altstadt wurde ein Besuch des Müllnerbräus empfohlen. Um 17:30 Uhr ging es wieder auf Heimreise. „A Murdsgaude“, bemerkte eine Gruppe von Fahrgästen. Andere verabschiedeten sich mit den Worten: „Nächstes Jahr semma wieder dabei!“

Das Zugteam bedankt sich bei den Mitfahrern und auch bei den Familien der Zugmannschaft. Die nächsten Sonderfahrten werden zeitgerecht auf der Seite der Eisenbahnfreunde Lienz veröffentlicht. Der Christkindl-Sonderzug nach Salzburg soll auch 2017 wieder auf Reisen gehen – voraussichtlich am Samstag, 9. Dezember.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
unholdenbank vor 10 Monaten

Es war eine tolle Reise. Dem Verein der Eisenbahnfreunde sei herzlichst gedankt. Besonders schön war die Fahrt am Morgen durch das Drautal mit dem vielen Reif an den Bäumen. Freundliches Personal, gut aufgelegte Gäste, warme Waggons - einfach schön.