Auf der Suche nach Arnika und Wespenspinne

Bereits zum zweiten Mal erzielte die NMS Virgental den ersten Platz beim Citizen Science Award.

Die Klasse 4a der NMS Virgental beteiligte sich von Juni bis September an einem Forschungsprojekt des Biodiversitätsmonitorings Österreich. Dabei sollten die Schülerinnen und Schüler im vorgegebenen Zeitraum das Vorkommen der Arnikapflanze und der Wespenspinne dokumentieren, fotografieren und auf die Homepage des Biodiversitätsmonitorings hochladen.

Lehrerin Bernadette Wibmer, Leonie Lang, Lea Mariner, Bibiana Mattersberger, Julia Lang, Theresa Islitzer und Direktor Andreas Strasser freuen sich über den Preis.

„Für die NMS Virgental ist es ein großes Anliegen, dass die SchülerInnen an verschiedenen Projekten das aktive und selbstständige Erforschen der Natur erlernen und so die heimische Natur erkunden“, meint Direktor Andreas Strasser. Auch das Mitforschen zähle zu den Kernkompetenzen der Neuen Mittelschulen.

Die Schülerinnen und Schüler erzielten mit Unterstützung ihrer Lehrerin Bernadette Wibmer den ersten Platz. Als Preis gehen 1.500 Euro in die Klassenkasse. Der Preis wurde im Rahmen einer Festveranstaltung in der Universität in Wien am 13. Dezember an die Lehrerin überreicht.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Norbert vor 12 Monaten

Lengberg Heuer im Herbst waren an unserer Gartenmauer sehr viele Wespenspinnen,das erstemal !