Lienz: Geschwisterpaar bei Skiunfall am Hochstein schwer verletzt

Zwei Kinder (8 und 12 Jahre) waren am 27. Jänner 2017 gegen 15.30 Uhr mit ihrem Vater, einem 48-jährigen Osttiroler, von der Moosalm zur Talstation der Hochsteinsesselbahn unterwegs. An einer Engstelle wollten die Kinder Skifahrern, die vor ihnen auf der Piste standen, ausweichen. Aus bisher ungeklärter Ursache kamen sie dabei über den rechten Pistenrand hinaus und stürzten 12 Meter über die ca. 40 bis 50 Grad steile Böschung auf die darunter liegende Asphaltstraße ab.

Beide Kinder verletzten sich dabei schwer und wurden ins Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?