Bildungsmesse beantwortet die Frage: Matura, was jetzt?

Im Bundesschulzentrum Lienz präsentieren sich am 6. Februar Unis und Fachhochschulen.

In fünf Monaten stellt sich für einen neuen Jahrgang an SchulabgängerInnen der mittleren und höheren Schulen in Lienz die Frage: „Was jetzt?“ Eine Entscheidungshilfe bietet die regionale Bildungsmesse, für die alljährlich abwechselnd unterschiedliche Schulen als Gastgeber fungieren. Heuer lädt das Bundesschulzentrum Lienz am 6. Februar zur Leistungsschau der Bildungseinrichtungen. Vertreter von Universitäten, Fachhochschulen, Privatschulen und wichtigen Institutionen wie dem AMS geben vor Ort Auskunft über Bildungswege nach der Matura bzw. nach der Mittelschule.

Es gibt Referate, Präsentationen und Diskussionen, Informationsmaterial und Beratung aus erster Hand, ganz ohne stundenlange Fahrten in diverse Studienorte. Die Bildungsmesse startet um 13:30 Uhr mit einem Impulsreferat von Rene Schmidpeter. Ab 14:30 Uhr stehen die Ansprechpartner diverser Unis und FHs in den einzelnen Räumen des Schulzentrums für Gespräche zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren