„Compassion Praxis“: Acht Tage soziales Praktikum

Die Schülerinnen der Fachschule der Dominikanerinnen arbeiten in sozialen Einrichtungen mit.

Die Schülerinnen der Fachschule der Dominikanerinnen Lienz sind im Rahmen des Unterrichtsfachs „Gesundheit und Sozialmanagement“ an verschiedenen Praxisplätzen im Einsatz – wie etwa im Wohn- und Pflegeheim Lienz, im Sonderpädagogischen Zentrum Lienz, im Osttiroler Kinderbetreuungszentrum, oder sie helfen bei der Nachmittagsbetreuung der Volksschulkinder der Michael Gamper-Volksschule.

Nicht nur für die Schülerinnen ist dieser Praxiseinsatz interessant und lehrreich, für manche Institutionen ist die Mithilfe auch eine wertvolle Stütze, wie es der Betreuer der Volksschulkinder, Johannes Ganner, ausdrückt: Im Laufe der vergangenen Praxiswochen der Schülerinnen und Schüler der Dominikanerinnen sei ihm der Wert dieser Zusammenarbeit erst richtig klargeworden.

„Neben der Hausübungsbetreuung ist ein wichtiger Teil der schulischen Tagesbetreuung der persönliche Kontakt mit den Kindern. Die Kinder sollen Probleme und Sorgen vergessen, aber auch über diese sprechen können. Auch Wünsche, Interessen und spannende Nachrichten sollen nicht auf taube Ohren stoßen. Hier sind die PraktikantInnen eine große Bereicherung und Hilfe – sei es beim gemeinsamen Spiel oder im Gespräch mit den Kindern. Diese profitieren sehr von dieser Zusammenarbeit und einige blühen sogar richtig auf.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren