Martin Weißkopf: „Ich bin überglücklich!“

Platz 5 im Teambewerb, Platz 11 im Einzelrennen für den Prägratener bei der Skibergsteiger-WM.

Von 23. Februar bis 2. März kämpft die internationale Elite der Skibergsteiger bei den Weltmeisterschaften in Alpago-Piancavallo, Italien, um Titel und Medaillen. Die ÖSV Skibergsteiger traten am 26. Februar bei besten äußeren Bedingungen aber schwierigen Streckenverhältnissen zum Teamrennen bei der WM der Skibergsteiger an. Das Teamrennen wird von Zweier-Mannschaften ausgetragen. Etwa 1.900 Höhenmeter hatten die Herrenteams auf der eisigen Strecke zu bewältigen. Die pickelharten Passagen wurden an mehreren ausgesetzten Stellen am felsigen Mont Castellat mit Seilen gesichert und als Tragepassagen mit den Skiern am Rücken bewältigt.

Jakob Herrmann und Martin Weisskopf sicherten sich in einem Sturmlauf Platz 5. Bild: ISMF Pressoffice/Karl Posch

Zwei Herren-Teams waren für den ÖSV angetreten. Die zuletzt auf einem Leistungshoch laufenden Martin Weißkopf aus Prägraten und Jakob Herrmann aus Werfenweng legten einen fulminanten ersten Rennteil hin und liefen zwischenzeitlich auf Platz 4. Speziell die schwierigen Abfahrten waren für die beiden hervorragenden Skifahrer ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz und sie konnten mehrfach überholen. Erst ein Stockbruch von Herrmann konnte den Sturmlauf der beiden etwas bremsen. Mit der fünftbesten Laufzeit des Tages konnten die beiden die Erwartungen jedoch mehr als erfüllen.

„Mir ist’s in den Anstiegen heute nicht ganz so gut gegangen, und das Schleppseil konnten wir wegen der rutschigen Strecke nicht verwenden. Ich bin dadurch ein paar Mal am Limit gewesen. Dafür war’s in den Abfahrten dann umso flotter. Der Tag X, auf den wir so lange hintrainiert haben, ist uns voll aufgegangen, ich bin überglücklich!“, so Martin Weißkopf. Das zweite ÖSV Herrenteam bestehend aus Armin Höfl aus Karakau/Murau und Daniel Zugg aus St. Gallenkirch erreichte den achten Platz.

Beim Einzelrennen, das als Auftaktbewerb am 24. Februar in Tambre stattfand, belegte Martin Weißkopf hinter seinem Teamkollegen Jakob Herrmann den elften Platz.

Die Ergebnisse der WM-Bewerbe:
Individualrennen
Teamrennen

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren