Osttiroler Talent bei internationalem Eishockey-Turnier

Flavio Wibmer aus Virgen nahm mit den Austrian Selects am Pee-Wee Turnier in Kanada teil.

Von 8. bis 17. Februar fand in Quebec, Kanada, wo sich der Eishockeysport besonders großer Popularität erfreut, das 58. Pee-Wee Hockey Tournament statt. Dabei handelt es sich um das größte Nachwuchs-Eishockey-Turnier der Welt. Über hundert Mannschaften aus aller Welt nahmen daran teil. So auch ein österreichisches Auswahlteam. Zu den insgesamt 20 Spielern der Austrian Selects, die aus ganz Österreich kommen, gehört auch ein Osttiroler Eishockey-Crack: der zwölfjährige Flavio Wibmer aus Virgen. Für diese Auswahl entdeckt wurde er beim Sichtungscamp des KEHV in Villach im Sommer 2016, auch bei weiteren Turnieren und Sichtungscamps überzeugte der Virger. Das Nachwuchs-Talent spielt regulär für die U14-Spielgemeinschaft Huben/Virgen/Spittal und außerdem für die EKZ Juniors Zell am See.

Flavio Wibmer beim Pee Wee Turnier in Quebec. Fotos: Privat

In ihrer Gruppe, INT B, erreichten die Austrian Selects den zweiten Tabellenplatz. Von den insgesamt sieben Spielen auf kanadischem Eis – davon drei Freundschaftsspiele und vier Turnierspiele – verlor die Mannschaft nur ein einziges: das Spiel gegen die HK Pirati aus Tschechien, die sich den Sieg in der Gruppe INT B sicherten. Eine große Herausforderung beim Pee Wee Turnier waren die vielen Spiele, die in kurzer Zeit und vor einem großen Publikum ausgetragen wurden. Das Stadion bietet 18.000 Sitzplätze und das Turnier lockte bis zu 12.000 ZuschauerInnen an.

Besonders aufregend war für die Teilnehmer auch der Flug über Wien, Frankfurt und Montreal nach Quebec, eine Reise, die gut 18 Stunden dauerte. Für nicht wenige war es der erste Flug über so eine weite Distanz. Untergebracht wurden die Spieler während ihrer Zeit in Kanada übrigens bei Gastfamilien, wo sie auch den kanadischen Alltag kennenlernen konnten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
emestos vor 6 Monaten

Gratuliere Dir! Weiter so und wir sehen in Kürze den nächsten Osttiroler Hockey Profi! Tolle Nachwuchsarbeit, die hier geleistet wird!