Schwerer Unfall mit Pkw und Lkw in St. Johann

Lenkerin geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen Sattelschlepper. Drei Verletzte. 

Am 3. März gegen 17.15 Uhr fuhr eine Pkw-Lenkerin auf der B 108 im Gemeindegebiet von St. Johann im Walde in Richtung Matrei. Die Frau hatte ein elfjähriges Kind an Bord. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet sie auf die Gegenfahrbahn und prallte seitlich gegen die Zugmaschine eines entgegenkommenden Sattelschleppers, dessen Lenker dadurch die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und seitlich über die Böschung fuhr. Bei dem Unfall wurden die Frau, das Kind und der Lkw-Lenker unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung in das Krankenhaus Lienz gebracht. Bis 17.45 Uhr war die B108 total gesperrt. Der Verkehr wurde über die Kienburger Landesstraße umgeleitet. Im Einsatz waren die Feuerwehren St. Johann i. W. und Huben, das Rote Kreuz und die Polizei. 

Fotos: Brunner Images

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren