Zwei der vier Passagiere sind in Sicherheit. Darunter eine Frau, die beim Sprung aus der Kabine verletzt und in das BKH Lienz geflogen wurde. Foto: Brunner Images

Zwei der vier Passagiere sind in Sicherheit. Darunter eine Frau, die beim Sprung aus der Kabine verletzt und in das BKH Lienz geflogen wurde. Foto: Brunner Images

Prägraten: Zwei Personen stürzten aus Materialseilbahn

Bergung von zwei weiteren Personen aus der Kabine lief unter dramatischen Bedingungen.

Am 9. März gegen Mittag meldete die Polizei den Absturz von zwei Personen aus der Gondel einer Materialseilbahn in Prägraten am Großvenediger. Sie wollten offenbar mit der für den Personentransport zugelassenen Bahn zur Essener-Rostocker Hütte fahren. Aus noch nicht geklärter Ursache sprangen die Rollen der Seilbahn bei der Auffahrt aus der Führung und die Kabine sank nach unten. Zwei von vier Passagieren in der Gondel sprangen ab und konnten sich so retten. Dabei wurde eine Frau durch einen Ast verletzt und in das BKH Lienz geflogen.

Zwei Männer schafften den Sprung aus der Seilbahn nicht und wurden durch die Spannung des Zugseiles mit der Kabine wieder nach oben geschleudert. Die Kabine blieb in rund zehn Metern Höhe und sehr steilem Gelände in einer Baumkrone hängen. Eine Hubschrauber-Seilbergung aus der Gondel war aufgrund des Schlechtwetters nicht möglich. Im Bereich der Unfallstelle herrscht Lawinengefahr. Dennoch schafften es die Prägratener Bergretter im Laufe des Nachmittags, auf den Baum an dem die Gondel hing, zu klettern und die beiden Männer aus der Kabine abzuseilen. Einer von ihnen ist offenbar schwerer verletzt und wurde ebenfalls in das BKH Lienz ausgeflogen. Details folgen, sobald die offizielle Polizeimeldung eintrifft.