Das Bildungshaus packt ein heißes Eisen an

Zwei prominente Referentinnen reflektieren über Religion, Gesellschaft und Staat.

Das Bildungshaus Osttirol präsentiert unter dem Titel „Interreligiöser Dialog“ derzeit eine Veranstaltungsreihe, die mit zwei sehr hochkarätigen Referentinnen ein heißes Eisen der aktuellen politischen Diskussion aufgreifen. Am Montag, 13. März, stellt Andrea Lehner-Hartmann vom Wiener Institut für praktische Theologie die Frage: „Wie viel und welche religiöse Bildung verträgt unsere Gesellschaft (noch)?“ und am 4. April spricht Brigitte Schinkele von der Uni Wien über „Religion und Staat – aktuelle religionsrechtliche Herausforderungen.

Andrea Lehner-Hartmann spricht zum Thema religiöse Bildung. Fotos: Uni Wien

Aus unterschiedlichen Perspektiven wird ein ganz großes Thema unserer Zeit beleuchtet. In Europas Demokratien sind Staat und Kirche klar getrennt, gleichzeitig ist die abendländische Geschichte und Kultur religiös geprägt. Religion wird im öffentlichen Raum immer sichtbarer, parallel wird aber darüber diskutiert, wie weit religiöse Zeichen und Äußerungen überhaupt zugelassen werden können.

Brigitte Schinkele ist Rechtsphilosophin an der Uni Wien.

Andrea Lehner-Hartmann lotet aus, warum religiöse Bildung auch heute noch eine Berechtigung hat, welche Funktionen ihr zukommen und welche nicht. Brigitte Schinkele beschäftigt sich mit dem Verhältnis des Staates zu den Religionsgemeinschaften und reflektiert die aktuelle Diskussion über Kreuze, Kopftücher und Minarette vor dem Hintergrund der Menschenrechtskonvention und der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Bei beiden Veranstaltungen im Bildungshaus Lienz, Kärntner Straße 42, ist der Eintritt frei!

Wie viel und welche religiöse Bildung verträgt unsere Gesellschaft (noch)?
Montag, 13. März 2017, 19.30 Uhr
Mag. Dr. Andrea Lehner-Hartmann, Wien

Religion und Staat – aktuelle religionsrechtliche Herausforderungen
Dienstag, 4. April 2017, 19.30 Uhr
Dr. Brigitte Schinkele, Uni Wien

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren